DAX: Test der 200 Tage-Linie läuft

Gestern kam es bereits zur Eröffnung zu einem Test der 200 Tage-Linie im DAX (akt. 10.080 Punkte). Nach einem kleinen Rücksetzer am Vormittag ließ sich der deutsche Blue Chip-Index nicht lange bitten und überwand diesen wichtigen gleitenden Durchschnitt im weiteren Handelsverlauf. Im Tageshoch stand ein Wert von rund 10.140 Punkten zu Buche, bevor leichte Gewinnmitnahmen einsetzten und die Tageskerze zu einem „Doji“ werden ließen (Eröffnungs- und Schlusskurs auf annähernd demselben Niveau).

Mit der positiven Entwicklung der letzten Handelstage etabliert sich ein aufwärts gerichteter Tertiärtrend, der vom Verlauf her als recht dynamisch zu bezeichnen ist. Aus mittelfristiger Sicht zeigt sich jedoch alles andere als ein Trendverhalten: Hier dominiert eher ein Handelsspannen-Charakter. Seit März hat das wichtigste deutsche Börsenbarometer per Saldo kaum zugelegt, so dass die charttechnische Gesamtsituation als „neutral“ zu bewerten ist. Diese Art „Trading Range“ erstreckt sich in etwa von 9.500 Punkten (Unterstützung) bis 10.400/10.500 Punkte (Widerstand). Insgesamt hat sich der Index nun eine gute Ausgangsposition verschafft, nochmals in Richtung der oberen Range-Begrenzung zu steigen. Eine Bestätigung hierfür wäre ein nachhaltiges Überwinden der 200 Tage-Linie.

Die (mittelfristige) Erwartungshaltung im Hinblick auf eine fortgesetzte Seitwärtsbewegung speist sich neben der Charttechnik vor allem aus der Zyklusanalyse. Hier signalisiert uns der vierjährige US-Präsidentschaftszyklus im Wahljahr 2016 eine trendlose Bewegung über die kommenden Sommerwochen. Mit nachhaltigen Ausbrüchen nach oben oder unten ist daher vorerst nicht zu rechnen.

1. Widerstand 10.365 / 2. Widerstand 10.475

1. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.430

230616DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *