DAX: 9.500 Punkte-Marke zurückerobert

Nach fester Eröffnung strömten gestern nach und nach weitere Käufer in den deutschen Aktienmarkt. Sie trieben den DAX in der Spitze auf ein Niveau von 9.640 Punkten, ehe ab der Mittagszeit leichte Gewinnmitnahmen getätigt wurden.

Insgesamt war es gestern wichtig, dass der deutsche Blue Chip-Index wieder die 9.500 Punkte-Marke überspringen konnte. Diese stellt die untere Begrenzung der seit März vorherrschenden Seitwärts-Handelsspanne dar, welche im Zuge der crashartigen Verluste nach dem „Brexit“-Referendum temporär gebrochen wurde. Insofern bleibt diese (aus mittelfristiger Sicht) „trendlose“ Bewegung intakt. Im kurzfristigen Kontext bedeutet dies, dass –nachdem sich der DAX bereits von seinem „Crashtief“ bei 9.225 Punkten nach oben abgesetzt hat– fortgesetzte Erholungschancen im Raum stehen. Die Markttechnik wirkt dabei unterstützend: Nachdem der „Projection Oscillator“ ein Kaufsignal generieren konnte, besteht aktuell noch weiterer Spielraum nach oben, bevor wieder ein „überkaufter“ Zustand erreicht ist (siehe Grafik).

Auch ein Blick über den großen Teich ist derzeit aus technischer Sicht lohnenswert: So hat der S&P 500 nach dem temporären Unterschreiten seiner wichtigen Unterstützung um 2.030 Punkte (zugleich in etwa auch die 200 Tage-Linie) mit dem dynamischen Anstieg der letzten beiden Handelstage zuletzt entstandenen charttechnischen Schaden „repariert“. Auch dort deutet sich eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung an. Auf den DAX übertragen heißt dies, dass ein erneutes Heranlaufen an seine 200 Tage-Linie (akt. 10.065 Pkt.) im weiteren Verlauf nicht überraschen sollte.

1. Widerstand 9.850 / 2. Widerstand 10.065

1. Unterstützung 9.225 / 2. Unterstützung 9.125

300616DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *