DAX: Erholungsbewegung birgt weiteres Potenzial

Nach etwas schwächerer Eröffnung tendierte der deutsche Blue Chip-Index gestern erneut fest und etablierte dabei ein neues Hoch im Rahmen der laufenden Erholungsbewegung. Dieses lag bei knapp 9.700 Zählern.

Die laufende Erholungsbewegung bleibt intakt. Der deutsche Blue Chip-Index hat sich von seinen „Brexit-Crash“-Tiefs um 9.225/15 Punkte mittlerweile recht deutlich abgesetzt und ist mit dem Sprung zurück über die 9.500 Punkte-Marke wieder in seine Seitwärts-Handelsspanne zurückgekehrt, welche mehr oder weniger seit März Bestand hat. Mit diesem Handelsgeschehen wurde auch ein aus zyklischer Sicht fälliges Zwischentief bestätigt (Basis der Zyklusanalyse ist der vierjährige US-Präsidentschaftswahlzyklus im Wahljahr 2016). Der nun vorhandene zyklische Rückenwind hält bis etwa zur Monatsmitte an. Erst danach wartet der nächste Dämpfer auf den Markt. Insofern sollten die kommenden Handelstage fortgesetzte Erholungschancen bergen. Die weiterhin noch nicht wieder „überkaufte“ Markttechnik wirkt dabei unterstützend (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik).

Die Put/Call-Ratios lagen zuletzt auf erhöhten Niveaus – in Deutschland, insbesondere aber in den USA. Dies bedeutet, dass die Marktteilnehmer nicht viel Vertrauen in die laufende Erholungsbewegung setzen. Gerade diese Vorsicht dürfte jedoch eine solide Absicherung für den Markt darstellen. Zumindest ein weiteres Vordringen in Richtung 200 Tage-Linie (akt. 10.065 Pkt.) sollte für das wichtigste deutsche Börsenbarometer noch machbar sein, bevor der Zyklus im Spätsommer wieder markant nach unten dreht.

1. Widerstand 9.850 / 2. Widerstand 10.065

1. Unterstützung 9.225 / 2. Unterstützung 9.125

010716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *