DAX-Ausblick: Positiv für 2016, verhalten für Juni 2017

Unser Kursziel von 9.800 Punkten zum Ende des 1. Halbjahres wurde fast punktgenau erreicht.
Mit Blick auf die kommenden zwölf Monate scheinen die direkten Folgen des Brexits für die Unternehmen im DAX beherrschbar, nicht zuletzt weil die Briten nicht ad-hoc aus der EU austreten werden. Nichtsdestotrotz drohen indirekt negative Effekte, resultierend aus einer geringeren Nachfrage aus der gesamten EU, die für die DAX-Konzerne den Hauptabsatzmarkt (53% vom Umsatz) darstellt.
Im Zuge eines sehr schwachen Konjunkturwachstums weltweit, speziell aber auch in der EU, sollten im kommenden Jahr die Unternehmensgewinne bei europäischen Unternehmen kaum wachsen. Ein negatives Gewinnwachstum erwarten wir jedoch nicht, weil die Konjunktur 2017 immer noch zulegen kann und der Basiseffekt „Ölpreiserholung“ (+38% seit Jahresbeginn) dem entgegenwirkt.
Durch den Brexit und der damit verbundenen schwächeren volkswirtschaftlichen Entwicklung droht den börsennotierten Unternehmen im kommenden Jahr viel Unsicherheit, die – trotz anhaltenden Rückenwindes durch die Zentralbanken – große Kursavancen verhindern wird. Zudem droht erneutes Ungemach von Seiten der Politik, u.a. der anstehenden US-Präsidentenwahl.
Die Aktienmärkte sollten in einem solchen Umfeld nur leicht ansteigen. Per Ende Juni 2017 erwarten wir den DAX bei 10.000 Punkten und den Euro Stoxx 50 bei 2.800 Punkten. Dieser verhaltene Anstieg setzt sich beim DAX im Wesentlichen zusammen aus der Dividendenrendite von knapp vier Prozent sowie der Einschätzung, dass die Befürchtungen rund um den Brexit kurzfristig übertrieben wurden. Eine Ausweitung der Bewertungsparameter schließen wir aus, dazu fehlt es an Gewinnwachstumsmomentum bei den Unternehmen. Ceteris paribus stünde der DAX in einem Jahr in der Bewertung kaum höher als heute. Die DAX-Prognose per Jahresende 2016 bleibt unverändert bestehen (10.300 Punkte).

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 3.75

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *