DAX: Erholung setzt sich fort

Nachdem dem deutschen Blue Chip-Index bereits am Freitag eine deutliche Erholungsbewegung gelungen war, setzte dieser auch zu Beginn der neuen Handelswoche seine positive Kursentwicklung weiter fort. Bei weiterhin unterdurchschnittlichen Umsätzen wurde sogar schon der nächste charttechnische Widerstand um 9.800 Punkte überwunden.

Obwohl der deutsche Aktienmarkt bereits seit der Finanzkrise 2007/2008 eine markante Underperformace gegenüber dem US-amerikanischen Aktienmarkt erkennen lässt, stimulierte gestern auch die Herausbildung eines neuen Allzeithochs beim S&P 500 Index die Kursentwicklung beim DAX. Bestätigt sich heute der Duchbruch über den charttechnischen Widerstand um 9.800 Punkte, ergibt sich zunächst ein weiteres Anschlusspotenzial bis zur 200 Tage-Linie bei etwa 10.055 Punkte.

Sentiment-technisch beachtlich ist die Tatsache, dass die überraschende Brexit-Entscheidung in Großbritannien keinen negativen Sentimentimpuls an den internationalen Aktienmärkten ausgelöst hat. So stellt sich nach dem leicht negativen Sentiment im Anschluss an das Referendum, auf Basis der aktuellen Befragungen der Marktteilnehmer, kurzfristig wieder eine „neutrale“ Grunderwartung für den weiteren Kursverlauf beim DAX dar. Hierdurch kann eine politische Verschärfung der EU-Problematik den Kursverlauf recht negativ beeinflussen. Unter zyklischen Aspekten erwarten wir jedoch, dass erst im Spätsommer die Herausbildung eines neuen negativen Trendimpulses auf die Agenda rückt.

  1. Widerstand 10.055 / 2. Widerstand 10.110
  2. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.215

120716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *