DAX: Zyklentechnische Blaupause wird bestätigt

Nach dem Überwinden des charttechnischen Widerstands um 9.800 Punkte nahm der deutsche Blue Chip-Index auch gestern die 10.000 Punkte-Marke ins Visier. Bei weiterhin unterdurchschnittlichen Umsätzen gelang jedoch erneut kein nachhaltiger Trendimpuls über diese runde Marke.

Damit stellt sich die gesamte Zone zwischen der 10.000 Punkte-Marke und der 200 Tage-Linie bei etwa 10.060 Punkten als nächster charttechnischer Widerstandsbereich dar. Markttechnisch limitiert darüber hinaus auch die kurzfristig „überkaufte“ Situation die weiter gehende Kursfantasie (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik). Es bestätigt sich insgesamt, dass in der aktuell „trendlosen“, eher seitwärts gerichteten Marktphase die Indikatorenklasse der „Oszillatoren“ besonderes Augenmerk erfahren sollte.

Aus zyklischer Sicht (Basis ist der vierjährige US-Präsidentschaftszyklus in einem US-Wahljahr, in dem der amtierende Präsident nicht mehr wiedergewählt werden kann) wird mit der aktuellen Kursentwicklung zugleich auch die „Blaupause“ einer sommerlich trendlosen Bewegung bis in den September hinein bestätigt. Auch unter diesem Aspekt dürfte für den DAX in den kommenden Tagen kaum mehr als ein Vordringen bis zur 200 Tage-Linie zu bewerkstelligen sein.

  1. Widerstand 10.060 / 2. Widerstand 10.110
  2. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.215

140716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 1.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *