DAX: 200 Tage-Linie bleibt im Fokus

Auch zum Wochenschluss stellte die 200 Tage-Linie bei 10.065 Punkten für den deutschen Blue Chip-Index eine markante charttechnische Hürde dar. Analog zur Kursentwicklung am Donnerstag konnte hier erneut kein nachhaltiger Durchbruch gelingen.
Insgesamt befindet sich der DAX unterhalb des gesamten charttechnischen Widerstandsbereichs zwischen 10.000 und 10.110 Punkten, wo sich neben der 200 Tage-Linie auch mehrere lokale Hochpunkte aus den Monaten März und Mai befinden. Markttechnisch begrenzt darüber hinaus die „überkaufte“ Situation die weiter gehende Kursfantasie (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik), wobei sich jedoch bislang auch noch kein markanter Angebotsüberschuss einstellte.
Mit dem bereits am Donnerstag erfolgten Schließen der durch den Brexit-Schock gebildeten Kurslücke vom 26. Juni deutet sich somit eine recht zügige „Verarbeitung“ des Austritts von Großbritannien aus der EU an. Auch der Optionshandel an der Eurex lässt aktuell mit vermehrten Call-Käufen bei den DAX-Indexoptionen eine neu gewonnene Leichtigkeit von Seiten der Marktteilnehmer erkennen. Es sollte dem DAX somit schwer fallen, das Kurspotenzial bis zur oberen Begrenzung der mittelfristigen Seitwärts-Handelsspanne bei rund 10.300 Punkten vollständig auszuschöpfen (siehe Grafik).
1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.300
1. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.500

180716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *