DAX: Charttechnischer Widerstandsbereich zum Wochenauftakt bestätigt

Zum Wochenstart zeigte sich zunächst ein Nachfrageüberschuss am deutschen Aktienmarkt. Der DAX schoss im Zuge dessen rund hundert Punkte über die 200 Tage-Linie (akt. 10.065 Pkt.) hinaus. Diese Zugewinne wurden allerdings im weiteren Handelsverlauf wieder abgegeben. So stand zum Schluss eine Tageskerze mit einem ungünstig zu interpretierenden „oberen Schatten“ (Differenz zwischen Tageshoch und –eröffnung) zu Buche.
Mit dem gestrigen Wochenauftakt wurde der Bereich zwischen der 200 Tage-Linie (akt. 10.065 Pkt.) und den Hochs der Monate März und Mai (10.110 Pkt.) erneut als charttechnischer Widerstand bestätigt. Insgesamt befindet sich der DAX unterhalb der jeweils niedriger liegenden lokalen Hochpunkte von April (10.475 Punkte), Mai (10.365 Punkte) und Juni (10.340 Punkte). Zusammen mit der „überkauften“ Markttechnik (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik) dürfte es der deutsche Blue Chip-Index im kurzfristigen Kontext schwer haben, weitere Kursgewinne zu generieren. Der Übergang in eine erneute Konsolidierungsbewegung sollte vor diesem Hintergrund nicht überraschen.
Auch der Zyklusverlauf (Basis ist der vierjährige US-Präsidentschaftswahlzyklus in einem US-Wahljahr mit einem aus dem Amt scheidenden Präsidenten) verheißt in der zweiten Monatshälfte Gegenwind, so dass neben dem o.g. Widerstandsbereich und der „überkauften“ Markttechnik ein weiterer Faktor gegen einen fortgesetzten Anstieg spricht. So gesehen, dürfte im DAX zunächst einmal ein Abtauchen in Richtung des nächsten charttechnischen Unterstützungsbereichs um 9.800 Punkte auf die Agenda rücken.
1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.300
1. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.500

190716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *