DAX: Fortgesetzte Verschnaufpause

Nach einem zunächst freundlichen Wochenstart zeigte sich bereits am Montag beim deutschen Blue Chip-Index eine gewisse Neigung zu Gewinnmitnahmen. Diese Tendenz verstärkte sich zunächst auch am gestrigen Tag, wodurch insgesamt der Bereich um die 200 Tage-Linie (aktuell bei rund 10.065 Punkten) als charttechnischer Widerstand bestätigt wurde.

Nach der negativen Stimmung im Anschluss an das Referendum in Großbritannien stellte sich im kurzfristigen taktischen Bereich bereits recht schnell wieder ein ausgeprägter „Optimismus“ dar. Dies ließ sich unter anderem auch an der überdurchschnittlich hohen Investmentquote der privaten Investoren in Aktien, die sich in der vergangenen Woche auf dem höchsten Stand seit Jahresbeginn befand (Quelle: animusX), erkennen. Zusammengefasst unterstützte das Sentiment die zu Anfang der Woche markttechnisch „überkaufte“ Situation am Aktienmarkt. Diese konnte nun mit den Abgaben abgebaut werden (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik).

Unter charttechnischen Gesichtspunkten zeigt sich jedoch gegenwärtig das Risiko, dass im kurzfristigen Kontext die laufende Konsolidierungsbewegung bis zur Unterstützung um 9.800 Punkte ausgeweitet werden kann. Diese Gegenbewegung wäre jedoch auch in diesem Fall als idealtypisch im Rahmen eines seit Ende Juni intakten aufwärts gerichteten Trends zu betrachten. Insbesondere der US-amerikanische Aktienmarkt dokumentiert aktuell einen dynamisch intakten Aufwärtstrend, der auch für den DAX noch einmal weiter gehende Kursfantasie erwarten lässt.

1. Widerstand 10.110 / 2. Widerstand 10.300

1. Unterstützung 9.800 / 2. Unterstützung 9.500
200716DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *