DAX: Fortgesetzte Verschnaufpause

Nachdem der deutsche Blue Chip Index seit Anfang August über 600 Punkte hatte zulegen können, etablierte sich in den letzten drei Handelstagen eine eher seitwärts gerichtete Kursentwicklung heraus. Bei unverändert unterdurchschnittlichen Han-delsumsätzen verpasste es der DAX am Freitag dabei nur knapp, ein neues Jahreshoch herauszubilden.

Damit stellt sich charttechnisch ein unverändertes Bild dar. Auch wenn mit Blick auf die Kursentwicklung seit Anfang August eine gewisse Dynamik im Aufwärtstrend zu erkennen ist, so ergeben sich zumindest kurzfristig noch fortgesetzte Konsolidierungsrisiken. Die gesamte aufwärts gerichtete Bewegung beim DAX zeigt sich (nicht zuletzt saisonal begründet) bei deutlich unterdurchschnittlichen Handelsumsätzen. Eine „gesunde“ Basis des laufenden Aufwärtstrends ist hierdurch nicht gegeben. Darüber hinaus zeigt sich beim Sentiment am deutschen Aktienmarkt mit Blick auf die aktuellen Befragungen der Marktteilnehmer und durch die an der Eurex gehandelten Indexoptionen bereits ein recht optimistisches Stimmungsbild.

Es ergibt sich somit im kurzfristigen Kontext noch ein fortgesetzter Konsolidierungsbedarf. Einsetzende Gewinnmitnahmen, die dabei jedoch oberhalb vom ehemaligen Jahreshoch um 10.475 Punkte verbleiben, sind für den weiteren Verlauf als günstig zu betrachten. Zusammen mit der bis Anfang September noch positiven Zyklentechnik der internationalen Aktienmärkte lässt sich dann ein weiter gehendes Kurspotenzial bis rund 11.000 Punkte ableiten. Dieses Kurspotenzial speist sich aus der sog. „Measured Move“-Projektion, die sich auf Basis des ersten aufwärts gerichteten Trendimpulses von Februar bis April gebildet hat und an den lokalen Tiefpunkt von Anfang Juni gespiegelt wird (siehe Grafik).

1. Widerstand 10.740 / 2. Widerstand 11.000

1. Unterstützung 10.475 / 2. Unterstützung 10.080

150816DAX

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *