DAX: Anhaltende relative Stärke ggü. Wall Street

Nach schwächerer Eröffnung zeigte sich im DAX gestern bereits nach der ersten halben Handelsstunde wieder Kaufbereitschaft von Seiten der Marktteilnehmer. Allerdings gelang es im Tageshoch lediglich, das Vortageshoch um einige wenige Zähler zu übertreffen. Somit verbrachte der deutsche Blue Chip-Index erneut einen Handelstag im Dunstkreis seiner oberen Handelsspannen-Begrenzung, ohne diese zu überwinden.

Der deutsche Blue Chip-Index bleibt weiterhin in seiner „Pattsituation“ zwischen Bullen und Bären –und damit in seiner „neutralen“ charttechnischen Lage– gefangen. Der Markt hält sich aktuell recht hartnäckig an der oberen Begrenzungslinie seiner leicht abwärts geneigten Handelsspanne, die seit nunmehr zehn Wochen das Bild prägt. Angesichts der schwierigen zyklischen Phase, in welcher die internationalen Aktienmärkte gegenwärtig noch stecken, ist dies eher als Teilsieg der Bullenfraktion zu werten. Das Zeitfenster der „Gegenwindphase“ schließt sich ca. Anfang November, so dass den Bären zumindest aus zyklischer Sicht nur noch wenig Zeit bleibt, das Ruder noch einmal herumzureißen.

Was überrascht, ist die Tatsache, dass der DAX im oberen Viertel seiner Handelsspanne notiert, während die US-Pendants nur rund 1% von ihren charttechnischen „Schlüsselunterstützungen“ entfernt sind (Dow 18.000, S&P 500 2.120 Pkt.). Letztere stehen aus charttechnischer Sicht immer noch „auf der Kippe“, weshalb die Börsenampel noch nicht auf „Grün“ gesprungen ist. Ein nachhaltiger Bruch dieser Marken würde nochmals eine empfindliche Abwärtswelle an den internationalen Aktienmärkten auslösen. Nicht außer acht gelassen werden darf, dass auch im DAX lediglich eine Serie absteigender Hochpunkte (18.800, 10.780, 10.705, 10.690 Pkt.) anzutreffen ist, die eine massive charttechnische Widerstandszone bilden – und so lange diese nicht aufgebrochen ist, bleibt das Damoklesschwert eines nochmaligen empfindlichen Rücksetzers, sogar in Richtung 200 Tage-Linie (akt. 10.025 Pkt.), erhalten.

1. Widerstand 10.705 / 2. Widerstand 10.800

1. Unterstützung 10.190 / 2. Unterstützung 10.025

11dax

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 5.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *