DAX: Im Bann der US-Wahl

Nachdem der deutsche Blue Chip-Index binnen wenigen Handelstagen über 600 Punkte an Terrain verloren hatte, zeigte sich gestern eine deutliche Erholungsbewegung. Bei unverändert unterdurchschnittlichen Umsätzen konnte damit die kurzfristig „überverkaufte“ Situation genutzt und zumindest das lokale Tief von Ende September um 10.190 Punkten verteidigt werden.

Die deutlichen Kursausschläge lassen erkennen, dass mit der heute stattfindenden Wahl zum US-Präsidenten eine markante Verunsicherung auf Seiten der Investoren abzuleiten ist. Auf Basis der aktuellen Befragungen der Marktteilnehmer besteht jedoch unverändert eine strategische Zuversicht. Die Mehrheit der Investoren betrachtet -unabhängig vom Wahlausgang- die Aktienanlage zumindest längerfristig als alternativlos. Wird somit im weiteren Verlauf dieser strategische Optimismus vom Markt „gebrochen“, ergibt sich auf Basis dieser Stimmungslage durchaus die Gefahr einer erneuten markanten Verkaufswelle. Kurzfristig sollte dabei auch ab Mittwoch eine hoch volatile Kursentwicklung beim DAX erwartet werden.

Charttechnisch betrachtet, bleibt trotz fortgesetzter Erholungschancen ein Bruch des Septembertiefs bei 10.190 Punkten auf der Agenda. Ein Unterschreiten dieser Marke wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem weiteren Abrutschen auch unter das Niveau der 200 Tage-Linie (aktuell bei 10.080 Punkten) führen. Daneben gilt, dass erst ein nachhaltiger Durchbruch über die 10.800 Punkte-Marke das Chartbild beim DAX zum Positiven wendet.

1. Widerstand 10.475 / 2. Widerstand 10.830

1. Unterstützung 10.190 / 2. Unterstützung 10.075

081116dax

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *