DAX: Warten auf den positiven Impuls

Nach der turbulenten letzten Handelswoche zeigte sich der deutsche Blue Chip-Index gestern wieder von seiner ruhigen Seite. Mit dem vorherigen 600 Punkte-Zugewinn und der erneuten Bestätigung des charttechnischen Widerstandsbereichs um 10.800 Punkte etablierten sich in der neuen Woche Gewinnmitnahmen, die auf einem hohen Niveau verbleiben.

Insgesamt dokumentiert sich damit kein deutlicheres Abprallen an der oberen Begrenzung der seit August intakten seitwärts gerichteten Handelsspanne. Der Index ist damit unter charttechnischen Gesichtspunkten noch als „neutral“ zu bewerten. Neue Unterstützung bekommen die Bullen dabei immer stärker von der Zyklentechnik. In Anbetracht des Auslaufens der zyklischen Schwächeperiode wird in den kommenden Tagen die Wahrscheinlichkeit des Übergangs zu einer traditionellen „Jahresendrally“ immer höher. Charttechnisch muss diese jedoch weiterhin mit einem nachhaltigen Durchbruch über den Widerstandsbereich um 10.800 Punkte bestätigt werden.

Mit Blick auf das Sentiment am deutschen Aktienmarkt wurde bereits im Vorfeld der US-Präsidentschaftswahl eine deutlichere Absicherungsstrategie gegenüber fallenden Kursen von Seiten der Investoren durchgeführt. Eine deutlichere Stimmungsaufhellung bei den an der Eurex gehandelten DAX-Indexoptionen lässt sich auch mit der positiven Kursentwicklung nach der US-Wahl nicht erkennen. Schafft der DAX vor dem Hintergrund dieser insgesamt wieder günstigen Rahmenbedingungen einen nachhaltigen Sprung über die 10.800 Punkte-Marke, eröffnete sich zunächst ein weiteres Anschlusspotenzial bis 11.230 Punkte, dem 161,8%-Fibonacci-Retracement der Handelsspanne.

1. Widerstand 10.800 / 2. Widerstand 10.980

1. Unterstützung 10.485 / 2. Unterstützung 10.175

161116dax

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *