DAX: Widerstand steht

Gestern eröffnete der DAX zunächst etwas schwächer, bevor auch im weiteren Handelsverlauf ein latenter Angebotsüberschuss das Bild prägte. Dabei entfernte sich das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer wieder von seinem wichtigen charttechnischen Widerstand um rund 10.800 Punkte. Insgesamt verblieben die Kursverluste jedoch auf einem hohen Niveau.

Die Verschnaufpause unterhalb der oberen Begrenzung der seit dem 15. August etablierten seitwärts gerichteten Handelsspanne setzt sich somit weiter fort. Das Luftholen erfolgt dabei weiterhin im „oberen“ Bereich der 600 Punkte betragenden Handelsspanne, ein deutlicheres Abprallen nach unten (wie nach dem 8. September und 25. Oktober zu beobachten) findet nicht statt. Aus charttechnischem Blickwinkel betrachtet, spricht dieses Marktverhalten für ein „gesundes Kräftesammeln“ vor einem potenziellen Ausbruch nach oben.

Während der erste Anstieg am Morgen nach der US-Präsidentschaftswahl noch von Angst begleitet wurde, weicht diese nun allmählich aus dem Markt. Es ist aber nicht so, dass die Stimmung bereits eine 180 Grad-Kehrtwende vollzogen hat, die kontraproduktiv für den Markt wäre. Die CBOE-Put/Call-Ratio in den USA hat sich von ihren Höchstständen zurückgebildet und erreicht aktuell ein „neutrales“ Niveau. Die Put/Call-Ratio bei den DAX-Indexoptionen lag zuletzt immer noch nahe 2,0. Im Umfeld eines zyklischen Rückenwinds bleibt daher die Chance auf der Oberseite höher einzustufen. Um sich weiteres Potenzial bis zunächst 11.230 Punkte zu eröffnen (161,8%-Fibonacci-Retracement der Handelsspanne), muss der DAX allerdings endlich die 10.800 Punkte-Marke nachhaltig überwinden und damit den charttechnischen Stärkebeweis antreten.

1. Widerstand 10.800 / 2. Widerstand 10.980

1. Unterstützung 10.475 / 2. Unterstützung 10.175

171116dax

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *