DAX: Ausbruch gelungen

Im Zuge günstiger Vorgaben konnte der DAX gestern gleich zu Beginn mit einem „Gap“ (Kurslücke) oberhalb des charttechnischen Widerstands um 10.800 Punkte aufwarten. Dadurch wurde die seit Mitte August dominierende Seitwärts-Handelsspanne nach oben hin verlassen. Auch in der Folge zeigte sich ein weiter gehender Nachfrageüberschuss, der den deutschen Blue Chip-Index bis auf einen Zählerstand um knapp 11.000 Punkte hievte. Im Späthandel brannte dann auch die Wall Street noch einmal ein Kursfeuerwerk ab.

Mit dem gestrigen charttechnischen Ausbruchssignal hat sich das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer ein weiteres direktes Anschlusspotenzial bis 11.230 Punkte eröffnet. Dabei handelt es sich um das 161,8%-Fibonacci-Retracement der ehemaligen Seitwärts-Handelsspanne. Da die Bewegung dynamisch und unter anziehenden Handelsvolumina ablief, ist von einem validen Ausbruch auszugehen. Insbesondere in der zweiten Monatshälfte rückt darüber hinaus die „Weihnachtsrally“ auf die Agenda. Getragen von einem günstigen saisonalen Umfeld, dürfte sich der deutsche Blue Chip-Index daher zumindest bis zum Jahreswechsel von seiner freundlichen Seite zeigen.

Aus strategischer Sicht kann jedoch mit der „Verlängerung“ der seit Februar dieses Jahres laufenden Erholungsbewegung noch kein entscheidendes Positivsignal abgeleitet werden. Während aus charttechnischer Sicht noch das Reaktionshoch von Anfang Dezember 2015 bei 11.430 Punkten im Weg steht, dürfte auch aus sentiment-technischer Sicht die Luft immer dünner werden. Ein länger laufender Impuls –weit über den Jahreswechsel hinaus– steht erst einmal nicht auf der Agenda.

1. Widerstand 10.980 / 2. Widerstand 11.230

1. Unterstützung 10.400 / 2. Unterstützung 10.190

081216dax

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *