DAX: 11.430 Punkte-Marke rückt näher

Nach fester Eröffnung erklomm der deutsche Blue Chip-Index gestern recht bald ein neues Bewegungshoch. Nach einer mehrstündigen Seitwärtsphase gab der DAX dann nochmals Gas und erreichte sein Tageshoch am späten Nachmittag mit rund 11.390 Zählern. Damit wurde der kurzfristige Aufwärtstrend, der nach dem italienischen Verfassungsreferendum vor knapp zwei Wochen seinen Anfang genommen hatte, erneut als charttechnisch intakt bestätigt.

Der Aufwärtstrend bleibt dynamisch, und aktuell zeigen sich noch keine Signale, die auf ein stärkeres Gewinnmitnahme-Szenario oder gar eine negative Trendumkehr hindeuten. Ein vollständiges Ausschöpfen des noch vorhandenen charttechnischen Restpotenzials bis zum Dezember 2015-Reaktionshoch bei 11.430 Punkten dürfte daher auch weiterhin auf der Agenda stehen. Bis zu dieser Marke, die aufgrund ihrer hohen Relevanz einen wichtigen „Anker“ darstellt, sind es aber nicht mehr allzu viele Zähler. Es ist daher anzunehmen, dass im gegenwärtigen Trendstadium die Luft allmählich immer dünner wird und eine potenzielle „Weihnachtsrally“ schon zu einem großen Teil vorweggenommen wurde.

Bis zum Jahreswechsel sind es noch zehn Handelstage. Da davon auszugehen ist, dass bei vielen Investoren die Bücher schon geschlossen sind und in der Zeit „zwischen den Jahren“ wenig am Markt passieren wird, sollte dem DAX in dieser Phase noch kein Ungemach drohen. Mit Blick auf den Januarbeginn dürfte dann jedoch die zuletzt „überbordende“ Anlegerstimmung zum Problem werden. Daher sehen wir über die o.g. Zielmarke von 11.430 Punkten hinaus kaum weitere Fantasie.

1. Widerstand 11.430 / 2. Widerstand 11.670

1. Unterstützung 11.000 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *