DAX: Schleppende Aufwärtsbewegung setzt sich fort

Gestern gelang dem deutschen Blue Chip-Index erneut die Herausbildung eines neuen Bewegungshochs im intakten Aufwärtstrend. Dieses lag mit 11.480 Punkten aber nur marginale acht Zähler oberhalb des Hochs vom Vortag

Das bisherige Marktverhalten setzt sich fort: Schleppend und unter geringen Handelsvolumina gewinnt das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer zwar Tag für Tag weiter an Terrain, doch ein deutliches Absetzen von der 11.430 Punkte-Marke nach oben bleibt aus. Angesichts der Tatsache, dass viele Marktteilnehmer ihre Bücher für das Börsenjahr 2016 bereits geschlossen haben, lassen es die geringen Handelsvolumina an technischer Signifikanz der laufenden Bewegung mangeln. Mit dem Erreichen der 11.430 Punkte-Marke hatte der DAX das Ziel schlechthin auf der Oberseite bereits vor einer Woche abgearbeitet. Nach dieser „Pflicht“ läuft aktuell –so kann man es ausdrücken– die „Kür“. Grundsätzlich sehen wir das Potenzial aber insbesondere unter mittelfristigen Aspekten als ausgereizt an.

Es sollte nicht verwundern, wenn bereits in den vor uns liegenden Handelstagen bzw. „zwischen den Jahren“ erste Gewinnmitnahmen in Richtung 11.300 Punkte einsetzen. Der „Projection Oscillator“ hat aus der „überkauften“ Zone nach unten gedreht und damit ein kurzfristiges markttechnisches Verkaufssignal generiert. Kurz nach dem Jahreswechsel dürfte darüber hinaus der abwärts gerichtete Zyklusverlauf (Basis ist der vierjährige US-Präsidentschaftswahlzyklus) dem DAX Gegenwind ins Gesicht blasen. Dann sollte es –in Verbindung mit dem viel zu optimistischen Investorensentiment– schwierig werden, den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen.

1. Widerstand 11.480 / 2. Widerstand 11.670

1. Unterstützung 11.300 / 2. Unterstützung 10.800

 

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *