DAX: Neues Bewegungshoch zum Jahresanfang etabliert

Der deutsche Blue-Chip Index startete auch am ersten Handelstag des Jahres 2017 recht positiv in das neue Jahr. Nach einer leicht schwächeren Eröffnung setzte sich ein deutlicher Nachfrageüberschuss durch, der den DAX im mittelfristig intakten Aufwärtstrend auf ein neues Bewegungshoch um 11.617 Punkte hievte. Da die wichtigsten Handelsplätze gestern geschlossen hatten, zeigte sich die freundliche Jahreseröffnung erneut bei unterdurchschnittlichen Umsätzen.

Nach dem Abbau der kurzfristig „überkauften“ Situation gewann der positive Kursimpuls im Nachgang der US-Präsidentschaftswahl damit seine dynamische Fortsetzung. Mit dem nachhaltigen Überwinden der ersten Zielmarke, die sich auf Basis des Reaktionshochs von Dezember 2015 bei 11.430 Punkten ableiten ließ, befindet sich der Index gegenwärtig in einem positiven Trendmarktmodus. Antizyklische Positionierungen sind hierdurch risikobehaftet.

Mit Blick auf den Ausbruch über den charttechnischen Widerstand um 10.800 Punkte ist damit beim DAX im Rahmen einer fortgesetzten Jahresanfangsrally ein Übertreibungspotenzial bis 11.890 Punkte abzuleiten (das 261,8%-Fibonacci Retracement der Konsolidierung von August bis November; siehe Grafik). In den kommenden Wochen ist jedoch mit keiner „Einbahnstraße“ zu rechnen. Zyklentechnisch wird an den internationalen Aktienmärkten das Risiko angedeutet, dass die Jahresanfangseuphorie recht schnell aus dem Markt weicht und von einer Schwächeperiode, die bis in den Februar hinein reicht, abgelöst wird.

1. Widerstand 11.670 / 2. Widerstand 11.890

1. Unterstützung 11.300 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *