DAX: Jahresanfangsrally lässt auf sich warten

Es sah zunächst recht vielversprechend aus: Ohne die Unterstützung der wichtigsten Handelsplätze (Feiertag) konnte der deutsche Blue-Chip Index am Montag positiv in das neue Jahr starten. Dieses positive Momentum konnte jedoch nicht fortgesetzt werden, so dass im weiteren Verlauf erste Gewinnmitnahmen das Bild beim DAX prägten.

Charttechnisch konnte mit dem dynamischen Start am Montag zunächst einmal die seitwärts gerichtete Kursentwicklung, die sich seit Mitte Dezember beim DAX einstellte, positiv aufgelöst werden. Die auf Basis der Trump-Rally zuvor „überkaufte“ Situation wurde damit auf einem „hohen“ Niveau abgebaut und der Grundstein für den nächsten positiven Trendimpuls gelegt. Es ließ sich hierdurch ein weiteres Übertreibungspotenzial bis 11.890 Punkte (das 261,8%-Fibonacci Retracement der Konsolidierung von August bis November; siehe Grafik) ableiten.

Mit dem jetzt im Rahmen des mittelfristig intakten Aufwärtstrends erfolgten Momentumverlust ist jedoch ein erstes Warnsignal gegeben. Aus sentiment-technischer Sicht zeigte sich bereits in den letzten Handelstagen auf Basis der Positionierungen der Marktteilnehmer am Terminmarkt ein gewisser kurzfristiger „Optimismus“. Dieser Optimismus limitiert die weitergehende Kursfantasie und bestätigt damit zugleich auch die zyklentechnischen Risiken. So deuten die wichtigsten Zyklen für den Aktienmarkt an, dass die Jahresanfangseuphorie recht schnell aus dem Markt weichen sollte und zügig von einer Schwächeperiode, die bis in den Februar hinein reicht, abgelöst wird. Jede deutlichere Konsolidierungsbewegung, die oberhalb des 38,2%-Fibonacci Retracements des Trump-Impulses von Anfang Dezember um 11.165 Punkte verbleibt, ist dabei jedoch günstig für die Fortsetzung des mittelfristigen Aufwärtstrends zu interpretieren.

1. Widerstand 11.670 / 2. Widerstand 11.890

1. Unterstützung 11.300 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 2.40

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *