DAX: Phase der Entscheidung steht an

Erneut einen recht ereignislosen Handelstag etablierte der deutsche Blue Chip-Index gestern. Nach einer zunächst deutlicheren Abgabenneigung und einer dann recht zügig erfolgten Erholungsbewegung am Mittwoch bildete sich gestern eine vergleichsweise kleine Handelsspanne bei unverändert eher durchschnittlichen Umsätzen heraus.

Nach der dynamischen „Trump-Rally“ im Dezember und dem freundlichen ersten Handelstag im neuen Jahr bleibt der DAX damit unverändert in seinem seitwärts gerichteten Konsolidierungsmodus gefangen. Diese Verschnaufpause verläuft bislang noch auf einem „hohen“ Niveau und ist dadurch zumindest charttechnisch als günstig für den weiteren Kursverlauf zu betrachten. Hierdurch besitzt die laufende aufwärts gerichtete Bewegung noch ein weitergehendes Übertreibungspotenzial bis 11.890 Punkte (261,8%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierung von August bis November; siehe Grafik unten).

Wichtig ist jedoch, die Reaktion der Investoren in den kommenden Handelstagen im Hinblick auf die morgen anstehende Vereidigung des neuen US-Präsidenten zu betrachten. Nach der „Trump-Rally“ und der dadurch abzuleitenden positiven Erwartungshaltung der Mehrheit der Marktteilnehmer besteht an den internationalen Aktienmärkten gegenwärtig das erhöhte Risiko, dass eine gewisse Ernüchterung einkehrt. So signalisiert auch der US-Präsidentschaftswahlzyklus in einem Nachwahljahr (insbesondere eines, welches einen Parteiwechsel im Weißen Haus mit sich bringt) eine bevorstehende Korrektur, die bis Ende Februar laufen sollte. Die wesentliche charttechnische Bestätigung dieser zyklentechnischen „Blaupause“ wäre jedoch erst durch eine Bewegung gegeben, die den DAX unter 11.400 Punkte drückt. Erst dann ließen sich weitergehende Kursrisiken bis 10.800 Punkte ableiten.

1. Widerstand 11.690 / 2. Widerstand 11.890

1. Unterstützung 11.400 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *