DAX: Warten auf das charttechnische Signal

Nach einer moderaten Handelseröffnung konnte der deutsche Blue Chip-Index gestern zulegen. Ohne dabei besondere Dynamik zu entwickeln, lief er im Tageshoch fast an die 11.600 Punkte-Marke heran. Mehr ging jedoch nicht, so dass der Index weiterhin in seiner nunmehr dreiwöchigen engen Seitwärts-Handelsspanne gefangen blieb.

Die charttechnische Gesamtsituation bleibt damit unverändert: Weder können die Bullen über die Herausbildung eines neuen Bewegungshochs (DAX>11.690 Pkt.) nochmals ein Trend folgendes „Übertreibungssignal“ aussenden, noch gelingt es den Bären, einen Topbildungsprozess zu ihren Gunsten abzuschließen (DAX<11.400 Pkt.). Dieser Zustand kann nicht ewig anhalten, und sollte mit dem näher rückenden Februar auch allmählich aufgelöst werden. Dabei bleibt den Bullen nur noch ein marginales Zeitfenster von wenigen Handelstagen, in welchem nochmals zyklischer Rückenwind herrscht. Sofern der Markt nicht schon während der bis Anfang Februar verbleibenden Handelstage die 11.400 Punkte-Marke nachhaltig nach unten bricht, muss die „bullishe“ Option mit einer finalen Bewegung bis 11.890 Punkte (261,8%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierungsbewegung von August bis November; siehe Grafik unten) zumindest zugelassen werden.

Insgesamt sollte unter charttechnischen Aspekten erst ein nachhaltiges Unterschreiten der 11.400 Punkte-Marke, die das letzte Reaktionstief in Bezug auf den Dezember-Aufwärtstrend darstellt, als potenzieller Auftaktgeber für eine zu erwartende weitergehende Korrekturbewegung angesehen werden. Dass die Erwartungshaltung in Richtung einer solchen Korrektur gerechtfertigt ist, lässt sich nicht nur mit Hilfe der Zyklik herleiten. Auch die Sentimentanalyse und nicht zuletzt die markant divergierende Marktbreite (insbes. USA!) führen zur Annahme, dass die laufende Aufwärtsbewegung in den letzten Zügen liegt. Bei einem nachhaltigen Bruch der 11.400 Punkte-Marke im DAX beliefen sich die Kursrückschlagsrisiken auf den Bereich um 10.800 Punkte.

1. Widerstand 11.690 / 2. Widerstand 11.890

1. Unterstützung 11.400 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *