DAX: „Trump-Rally“ gewinnt neuen Schwung

Nach dem freundlichen Jahresstart gelang dem deutschen Blue Chip-Index erst gestern wieder die Fortsetzung der dynamischen „Trump-Rally“ von Anfang Dezember. Gleich mit der Etablierung einer Eröffnungslücke zeigte sich dabei fast den gesamten Handelstag über ein merklicher Nachfrageüberschuss.

Mit der Herausbildung eines neuen Bewegungshochs oberhalb von 11.690 Punkten konnte somit die seit Mitte Dezember laufende seitwärts gerichtete Verschnaufpause erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Hierdurch kann unter charttechnischen Gesichtspunkten zunächst ein weitergehendes Anschlusspotenzial im laufenden Aufwärtstrend bis 11.890 Punkte (dem 261,8%-Fibonacci-Retracement der Konsolidierungsbewegung von August bis November; siehe Grafik unten) abgeleitet werden. Es bestätigt sich, dass ein positiver Trendmarkt vorherrscht, bei dem nicht „zu früh“ antizyklisch agiert werden sollte.

Mit Blick auf die Zyklentechnik wird in den kommenden Wochen jedoch die verstärkte Zuversicht in die Politik des neuen US-Präsidenten einer besonderen Prüfung unterzogen. Mit dem neuen US-Präsidenten im Amt ist das Risiko im Februar recht hoch, dass nach der „Trump-Rally“ eine deutlichere Ernüchterung einkehrt. Sehr genau muss daher die weiter gehende Kursentwicklung betrachtet werden. So signalisiert insbesondere der US-Präsidentschaftswahlzyklus in einem Nachwahljahr (insbesondere eines, welches einen Parteiwechsel im Weißen Haus mit sich bringt) eine bevorstehende Korrektur, die bis Ende Februar laufen sollte. Idealtypisch wird sich diese nur kurzfristig ungünstig auswirken. Schwache Aktienkurse wären dann noch einmal eine gute Kaufgelegenheit, um sich für eine potenzielle „Sommerrally“ (Kursziel: Allzeithoch um 12.390 Punkte) zu positionieren.

1. Widerstand 11.890 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.400 / 2. Unterstützung 10.800

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *