DAX: Konsolidierungsbewegung weitet sich aus

Nach drei schwarzen Tageskerzen hintereinander versuchten die Bullen im Anschluss an die gestrige Handelseröffnung zunächst, den DAX zu stabilisieren. Dies gelang nur recht dürftig, und bereits ab dem späten Vormittag drehte das Aktienmarktbarometer wieder nach unten. Am Nachmittag, als sich auch an der Wall Street erneut Verluste zeigten, markierte der DAX sogar neue Konsolidierungstiefs. Das „Gap“ (Kurslücke) vom 24./25. Januar (11.595 Pkt.) wurde dabei geschlossen.

Das letzte „Teilstück“ der „Trump-Rally“, welches sich nach dem Ausbruch auf neue Bewegungshochs am 25. Januar zeigte und in der Spitze bis 11.890 Punkte lief, wurde mit der jüngsten Negativentwicklung wieder vollständig kassiert. Das Aufwärtsmomentum ist damit aus dem Markt gewichen. Mit einer viertägigen candlestick-technischen Topformation im Rücken (sog. „Tower Top“) haben die Bären nun die besseren Karten. Vor uns liegt eine zyklische Schwächeperiode im Februar (Basis ist der Verlauf eines US-Nachwahljahrs im vierjährigen „US-Präsidentschafts-wahlzyklus“), die durch die o.g. ersten charttechnischen Negativsignale gute Chancen besitzt, sich auch tatsächlich durchzusetzen. Nun müssen es die Verkäufer schaffen, weitere Meilensteine auf der Unterseite „abzuarbeiten“, um diese Annahme zu untermauern bzw. zu bestätigen.

Nach der gestrigen Schließung des „Gaps“ (Kurslücke) vom 24./25. Januar (11.595 Pkt.) rückt im weiteren Verlauf ein Test der charttechnischen Unterstützungszone um 11.400 Punkte auf die Agenda. Dort sollte die laufende erste Abwärtswelle im Rahmen der zu erwartenden mehrwöchigen Korrektur zunächst Halt machen und eine Gegenbewegung/Erholung starten. Wird die 11.400 Punkte-Marke im weiteren Verlauf nachhaltig unterschritten, eröffneten sich weitere Rückschlagsrisiken für den DAX in Richtung 10.800 Punkte.

1. Widerstand 11.740 / 2. Widerstand 11.890

1. Unterstützung 11.595 / 2. Unterstützung 11.400

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *