Kreditwachstum im Euroraum bleibt schwach

Im letzten Jahr wuchsen die Kredite der Banken an Unternehmen, private Haushalte und Staaten im Euroraum um 0,9 Prozent auf 10.774 Mrd. Euro. Wachstumstreiber waren erneut die privaten Wohnungsbaukredite, die um 2,4 Prozent zulegten. Im Bereich der Firmenkundenkredite konnte der mehrjährige Trend schrumpfender Kreditbestände gestoppt werden: Die Ausleihungen an Unternehmen stiegen 2016 um 0,6 Prozent. Dagegen haben die öffentlichen Gebietskörperschaften ihre Bankschulden weiter abgebaut. Insgesamt hat sich das bereits 2015 wieder einsetzende Wachstum der Kundenkredite zwar stabilisiert, eine spürbar zunehmende Dynamik ließ der europäische Kreditmarkt jedoch weiterhin vermissen.

Außerdem entwickelten sich die nationalen Einzelmärkte sehr unterschiedlich: So wurde der europaweite Zuwachs fast vollständig von Banken in Frankreich und Deutschland getragen, die überdurchschnittlich hohe Zuwächse ihrer Kreditbestände verzeichnen konnten. Dagegen schmolzen die Ausleihungen der Banken in südlichen Euroländern wie Spanien, Italien, Portugal, Griechenland und Zypern weiter ab. Das gilt in verstärktem Maße für die Unternehmenskredite in diesen Ländern. Vor allem in Italien ist die Krise des Bankensektors mit seinem extrem hohen Anteil fauler Kredite für die negative Entwicklung mit verantwortlich.

In diesem Jahr dürften sich die grundlegenden Trends fortsetzen: Wachstumstreiber bleiben die privaten Wohnungsbaukredite. Darauf deuten die teils stark gestiegenen Baugenehmigungen in Deutschland und anderen europäischen Ländern sowie der Aufschwung der Immobilienmärkte hin. Auch die 2016 einsetzende Belebung der Firmenkreditmärkte sollte sich vor dem Hintergrund einer soliden Konjunkturentwicklung fortsetzen. Insgesamt kann mit einem leicht beschleunigten Kreditwachstum im Euroraum gerechnet werden. Im langfristigen Vergleich und vor allem auch in Anbetracht extrem niedriger Zinsen und des gewaltigen Aufwands, den die Europäische Zentralbank im Rahmen ihrer Geldpolitik betreibt, bleibt das Kreditwachstum aber eher bescheiden. Außerdem ist ein Ende regional gegenläufiger Entwicklungen im Norden und Süden des Euroraums nicht absehbar, solange die schwierige Lage der Banken in Italien und weiteren südeuropäischen Ländern nicht überwunden wird

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.50

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *