DAX: Neues Bewegungshoch im Aufwärtstrend etabliert

Am Tag nach dem dynamischen Kursimpuls im Nachgang der Trump-Rede ließen es die Teilnehmer am deutschen Aktienmarkt weitaus ruhiger angehen. Zwar wurde im Tagesverlauf erneut ein Bewegungshoch im laufenden Aufwärtstrend erklommen, doch verblieb die Handelsspanne recht eng. Fast könnte man sagen, bei den letzten beiden Kerzen handelt es sich um eine Kopie der beiden vom 21. und 22. Februar oder derjenigen vom 25. und 26. Januar.

Aktuell schiebt sich der deutsche Blue Chip-Index weiter von Hoch zu Hoch. Zuletzt zeigte sich zweimal das Phänomen, dass jeweils nach einer dynamischen weißen Tageskerze die direkte Anschlussnachfrage zunächst ausfiel (siehe orangefarbene Kreise im Chart). Die anschließende Konsolidierung sorgte dann aber wiederum für ein höher liegendes Reaktionshoch, so dass der mittelfristige Aufwärtstrend intakt blieb. Aktuell ist der DAX durch das Geschehen der letzten beiden Handelstage wieder in einer ähnlichen Situation: Kurzfristig „überkauft“ (siehe „Projection Oscillator“ im Chart) und daher erneut dem Risiko „kleinerer“ Rückschläge ausgesetzt.

Solange potenzielle Gewinnmitnahmen oberhalb der 11.690 Punkte-Marke verbleiben, bleibt der Februar-Aufwärtstrend aber intakt. Wichtig im Hinblick auf einen potenziellen Angriff auf das Allzeithoch vom April 2015 bei 12.390 Punkten ist daher in den kommenden Tagen erneut ein „buy-the-dips“-Verhalten von Seiten der Marktteilnehmer, welches wir in den letzten Wochen immer wieder gesehen haben.

1. Widerstand 12.220 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 12.030 / 2. Unterstützung 11.690

 

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *