DAX: Wenig Impulse zum Wochenanfang

Recht unspektakulär startete der deutsche Blue Chip-Index in die neue Handelswoche. Fast den gesamten Handelstag über tendierte der Index in einer engen Handelsspanne eher seitwärts gerichtet. Da diese zugleich innerhalb der Spanne vom Freitag verblieb, bildete sich hierdurch ein sog. „Inside Day“ heraus. Damit sollte eine Bewegung über das Tageshoch (12.082 Pkt.) bzw. ein Unterschreiten des Tagestiefs (12.033 Pkt.) für den kurzfristigen Ausblick eine besondere Bedeutung bekommen.

Nach dem dynamischen Impuls am letzten Donnerstag im Nachgang der Fed-Sitzung und der Wahl in den Niederlanden mangelt es somit weiterhin an der Etablierung von Anschlusskäufen. Es verfestigt sich dadurch das seit Anfang des Jahres immer wieder zu erkennende Muster, dass neue Bewegungshochs im laufenden Aufwärtstrend von den Investoren nicht als Ausgangspunkt für den Übergang in einen positiven Trendmarkt betrachtet werden. Der laufende Aufwärtstrend ist damit zwar weiterhin als intakt, jedoch als wenig dynamisch zu bezeichnen. Diese Unfähigkeit, einen nachhaltigen positiven Trendmarkt herauszubilden, zeigt sich charttechnisch auch durch die Bildung eines ungünstig zu interpretierenden aufwärts gerichteten „Keils“ (siehe Grafik).

Erhöhte Kursrisiken können jedoch charttechnisch erst abgeleitet werden, wenn die untere Begrenzungslinie der Formation bzw. das letzte Reaktionstief des Aufwärtstrends um 11.920 Punkte durchbrochen wird. Das Ziel einer daraus resultierenden Korrekturbewegung läge in diesem Fall bei 11.480 Punkten. Diese Bewegung sollte jedoch in dieser Woche erbracht werden. Bleibt er erneut aus, so gerieten die Bären deutlich ins Hintertreffen. Denn wird eine „Keilformation“ nicht erwartungsgemäß in die Gegenrichtung aufgelöst, kommt als Alternative eine positive Trendbeschleunigung in Betracht – und die heißt: Test des Allzeithochs um 12.390 Punkte.

1. Widerstand 12.160 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.890 / 2. Unterstützung 11.690

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *