DAX: „Keilformation“ aufgelöst

Nach fester Eröffnung bröckelte der DAX gestern in der ersten Handelsstunde noch einmal ab, ehe sich erneutes Kaufinteresse zeigte. Dieses hievte den deutschen Blue Chip-Index dann zwischenzeitlich über die 12.100 Punkte-Marke. Als die Wall Street nach den Anfangskäufen jedoch an Terrain einbüßte, wurde diese aufwärts gerichtete Intraday-Bewegung im DAX wieder aufgezehrt, und der Index fiel auf neue Tagestiefs.

Trotz des „Inside Day“ vom Vortag löste das Überwinden des Tageshochs vom Montag (12.082 Pkt.) erneut keine Anschlusskäufe aus. Im Gegenteil: Nach einer wochenlangen chart- bzw. formationstechnischen Verengung im DAX (zu erkennen am keilförmigen Kursmuster) wurde mit dem gestrigen Fall unter die untere Begrenzungslinie (ca. 12.020 Pkt.) bereits ein erstes Indiz in Richtung „Korrektur“ ausgesandt. Das entspricht gewissermaßen der „Normalerwartung“, da dieses Muster in der Regel auch nach unten aufgelöst wird. Dies kommt dadurch, dass sich die Korrektur bereits zuvor über einen kontinuierlichen Verlust an Momentum im Aufwärtstrend über mehrere Wochen ankündigt hat.

Nun sollten die Bären nachlegen können und mit einem Fall unter das letzte Reaktionstief des Aufwärtstrends um 11.920 Punkte den nächsten „Meilenstein“ auf der Unterseite abarbeiten. Das Ziel einer daraus resultierenden Korrekturbewegung liegt bei 11.480 Punkten.

1. Widerstand 12.160 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.890 / 2. Unterstützung 11.690

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *