DAX: Überfällige Korrekturbewegung gestartet

Eine deutlichere Neigung zu Gewinnmitnahmen, die sich bereits am Dienstag zeigte, setzte sich zunächst auch gestern weiter fort. Gleich zu Handelsbeginn bildete sich beim deutschen Blue Chip Index eine markante Kurslücke zum Vortagestief heraus, die jedoch dann auf Basis neuer Zukäufe im Tagesverlauf wieder geschlossen werden konnte.

Auf dem ersten Blick scheint zunächst einmal alles nicht besonders problematisch für den laufenden Aufwärtstrend zu sein. Bislang konnte das Muster beobachtet werden, dass nach der Etablierung neuer Bewegungshochs recht zügig Gewinnmitnahmen den DAX unter Druck setzten. Diese ebbten aber schnell wieder ab, so dass die nächste Kaufwelle den Index auf ein neues Jahreshoch katapultierte. Unter sentiment-technischen Gesichtspunkten ist jedoch die Trump-Zuversicht der Investoren von Anfang des Jahres verschwunden. So lässt sich auf Basis der Befragungen der Marktteilnehmer eine gewisse Ernüchterung erkennen. Insbesondere in Bezug auf die strategische Erwartungshaltung zeigt sich aktuell nur noch ein „neutrales“ Sentiment. Damit ergeben sich gegenwärtig gewisse Risiken für den Aktienmarkt. Die strategische Verunsicherung der Marktteilnehmer erhöht das Risiko, dass nicht mehr jede deutlichere Abgabenwelle automatisch als ein Kauf betrachtet wird. Der Index ist damit nicht mehr automatisch gegenüber deutlicheren Kursabschlägen „abgesichert“.

Nach der wochenlangen chart- bzw. formationstechnischen Verengung im DAX (zu erkennen am keilförmigen Kursmuster; siehe Grafik) wurde mit dem Fall unter die untere Begrenzungslinie (ca. 12.020 Pkt.) bereits ein erstes charttechnisches Indiz in Richtung deutlicher „Korrektur“ ausgesandt. Hierdurch liegt das Kursziel für eine fortgesetzte Konsolidierung beim Ausgangspunkt des „steigenden Keils“ um 11.480 Punkte.

1. Widerstand 12.160 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.690 / 2. Unterstützung 11.480

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *