DAX: Erneutes „Buy-the-Dips“ oder Strohfeuer?

Nach der Auflösung einer mehrwöchigen „Keilformation“ nach unten konnte der Index am Mittwoch bei 11.850 Punkten ein erstes Konsolidierungstief markieren. Gestern zeigte sich dann eine fortgesetzte Erholungsbewegung. Diese lief bis über die runde 12.000 Punkte-Marke. Offenbar versuchten einige Marktteilnehmer, in altbekannter „Buy-the-Dips“-Mentalität nach den ersten stärkeren Gewinnmitnahmen erneut „gegenzuhalten“.

Trotz der gestrigen weißen Tageskerze ist der Index noch nicht „über den Berg“. Die Auflösung einer „Keilformation“ am Dienstag, die sich bereits Wochen zuvor mit einem schleichenden Momentumverlust angedeutet hatte, wiegt weiterhin recht schwer, so dass ein Wiedereinstieg in den mittelfristigen Aufwärtstrend verfrüht erscheint. Diese Einschätzung rührt auch daher, dass sich die Charttechnik in den wichtigen US-Indizes Dow Jones und S&P 500 im kurzfristigen Kontext eingetrübt hat. Dort wurde jeweils ein zweites niedrigeres Kurshoch etabliert, bevor es zum Bruch wichtiger Unterstützungsmarken kam (Dow Jones: 20.775 Pkt.; S&P 500: 2.355 Pkt.). Interessanterweise gab es bisher weder auffällig hohe Volumina bei diesem Abverkauf noch einen stärkeren Anstieg der impliziten Volatilitäten oder der Put/Call-Ratios. Dies bedeutet, dass die Mehrheit der Marktteilnehmer noch recht „gelassen“ auf diesen ersten „Schuss vor den Bug“ reagiert hat.

Daher halten wir es für wahrscheinlich, dass der zuletzt zu beobachtende „erste Einschlag“ nicht alleine stehen wird. Üblicherweise kommt es in solchen Situationen zu einer zweiten Abwärtswelle, die dann das Potenzial hat, eine „sentiment-technische Bereinigung“ herbeizuführen. So bleibt das Korrekturziel für den DAX weiterhin der Bereich der letzten Reaktionstiefs im mittelfristigen Aufwärtstrend um 11.480 Punkte. Zudem wäre gerade im mittel- und längerfristigen Kontext eine derartige ausgedehntere Verschnaufpause wünschenswert, um den Aufwärtstrend auf eine gesündere Basis zu stellen.

1. Widerstand 12.160 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.850 / 2. Unterstützung 11.480

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *