DAX: Abgaben verbleiben auf einem hohen Niveau

Nach schwacher Eröffnung dümpelte der deutsche Blue Chip-Index zum gestrigen Wochenauftakt über weite Strecken auf niedrigerem Niveau vor sich hin. Weder war im Tagesverkauf eine deutliche Beschleunigung der Talfahrt zu erkennen, noch konnte größeres Kaufinteresse beobachtet werden.

Auch wenn das am Dienstag letzter Woche generierte formationstechnische Schwächesignal mit der Vollendung eines aufwärts gerichteten „Keils“ von den Marktteilnehmern bislang nicht als entscheidender Auslöser für eine deutlichere Verkaufswelle betrachtet wurde, so ist dieses Negativsignal immer noch aktiv. Denn die recht starke Gegenbewegung vom Donnerstag und Freitag führte lediglich an die unterschrittene untere Keilbegrenzung, so dass diese Erholung bislang nur den Charakter einer „pull back“-Bewegung trägt (siehe Grafik). Insofern ist im kurzfristigen Kontext weitere Schwäche zu erwarten. Aus charttechnischer Sicht reichen die weiteren Rückschlagsrisiken dabei bis 11.480 Punkte. Dort ist nicht nur die „Basis“ der „Keilformation“, sondern auch eine wichtige charttechnische Unterstützungszone zu verorten.

Solange der Index kein neues Jahreshoch über 12.156 Punkten herausbildet, sollte ein derartiges Szenario auf der Agenda bleiben. Gerade im mittel- und längerfristigen Kontext wäre eine fortgesetzte Verschnaufpause auch wünschenswert, um den Aufwärtstrend auf eine gesündere Basis zu stellen. Aus einem übergeordneten Blickwinkel heraus ist die aktuelle Korrektur Teil einer durch den „Dekadenzyklus“ signalisierten Frühjahrsschwäche, die bereits gegen Mitte April beendet sein sollte. Idealerweise sollte dann die nächste „günstigere“ Kaufgelegenheit entstehen.

1. Widerstand 12.160 / 2. Widerstand 12.390

1. Unterstützung 11.850 / 2. Unterstützung 11.480

 

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *