DAX: Gelingt der charttechnische Befreiungsschlag?

Unverändert im Konsolidierungsmodus befindet sich gegenwärtig der deutsche Blue Chip Index. Nach einer erneut recht schwachen Handelseröffnung am Freitag stellten sich insbesondere im Rahmen einer stabilen Wall Street am Nachmittag auch beim DAX erste Zukäufe ein. Ein positiver Befreiungsschlag in Richtung des charttechnischen Widerstandsniveaus um das Allzeithoch von 12.390 Punkten gelang jedoch nicht.

Mit den Abgaben der vergangenen Woche konnte insgesamt die zuvor kurzfristig „überkaufte“ Situation abgebaut werden (siehe „Projection Oscillator“ in der Grafik). Dabei wurde zugleich auch die erste als wesentlich zu bezeichnende kurzfristige Unterstützung um 12.160 Punkte verteidigt. Hierdurch bleibt der übergeordnete Aufwärtstrend beim DAX dynamisch intakt.

Unter zyklen-technischen Gesichtspunkten ist interessant, dass ab dieser Woche alle wesentlichen übergeordneten Zyklen für den Aktienmarkt (wie der US-Präsidentschafts- und der Dekadenzyklus) auf positiv drehen. Hierdurch wird als zyklen-technische Blaupause die Erwartungshaltung bei den Investoren geweckt, dass zumindest ein lokaler Boden herausgebildet wird. Dies sollte dann auch idealtypisch die Basis für den Beginn einer potenziellen „Frühjahrs-/Sommerrally“ darstellen. Charttechnisch muss dieser zyklen-technische Fahrplan jedoch bestätigt werden. Ausgangspunkt beim DAX ist weiterhin ein erfolgreicher Test der Unterstützung um 12.160 Punkte. Der charttechnische Befreiungsschlag als Signalgeber wäre dann gegeben, wenn es gelingt, das Allzeithoch von 12.390 Punkten nachhaltig zu durchbrechen. Hieraus ließe sich dann mit Blick auf die Konsolidierung von letzter Woche ein weiteres Anschlusspotenzial bis 12.530 Punkten ableiten (siehe das 161,8%-Fibonacci Retracement in der Grafik).

1. Widerstand 12.390 / 2. Widerstand 12.530

1. Unterstützung 12.160 / 2. Unterstützung 11.890

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *