DAX: Nach wie vor konstruktive Lage

Nach fester Eröffnung konnte der deutsche Blue Chip-Index zum gestrigen Wochenstart zunächst keine Anschlussgewinne erzielen. In der ersten Handelsstunde zeigte sich zunächst ein Abtauchen, ehe die Bullen im weiteren Verlauf wieder das Ruder übernahmen. Insgesamt konnte dadurch erneut ein neues Allzeithoch von 12.511 Punkten etabliert werden.

Der deutsche Blue Chip-Index „lebt“ immer noch vom Kursimpuls, der sich am Montag im Anschluss an die erste Runde der französischen Präsidentschaftswahlen gebildet hatte. Seither zeigte sich bislang noch keine deutlichere Anschlussnachfrage. Dies muss nichts Schlechtes bedeuten, baut der Index seine ehemals „überkaufte“ Lage doch auf konstruktive Art und Weise ab. Eine solche „gesunde Verschnaufpause“ legt üblicherweise die Basis für eine erfolgreiche Fortsetzung des positiven Trendverlaufs. Im Rahmen der zuvor vollendeten formationstechnischen „Flagge“ und der damit verbundenen Bestätigung des Februar-Aufwärtstrends lässt sich ein weiteres Anschlusspotenzial bis 12.645 Punkte ableiten. Dieses speist sich aus dem entsprechenden 161,8% Fibonacci-Retracement (siehe Chart).

Unterstützung erfährt der Markt von der Entwicklung des Investorensentiments: Bei den wöchentlichen Umfragen (sentix) zeigt sich trotz der Herausbildung eines neuen Allzeithochs in der vergangenen Woche letztlich nur eine leicht positive Stimmung in Bezug auf den DAX. Bei den „harten“ Sentimentdaten (Put/Call-Ratio auf die DAX-Indexoptionen) ist gar ein erhöhtes Absicherungsbedürfnis gegen fallende Kurse zu vernehmen. Insofern bleibt das technische Gesamtbild im deutschen Blue Chip-Index recht günstig.

1. Widerstand 12.645 / 2. Widerstand 13.300

1. Unterstützung 12.375 / 2. Unterstützung 12.090

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *