DAX: Neues Allzeithoch etabliert

Nach dem für die internationalen Aktienmärkte günstigen Ergebnis der zweiten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen konnten die positiven vorbörslichen Indikationen nicht halten, was sie versprochen hatten. Zwar eröffnete der deutsche Blue Chip-Index auf einem neuen Allzeithoch, doch deutlich unterhalb der 12.800 Punkte-Marke, die früh am Morgen im Markt kursierte. Auch in der Folge zeigte sich keine Anschlussdynamik, wenngleich sich der Index auf einem hohen Niveau hielt und eine breiter gefasste „Sell on good News“-Reaktion ausblieb.

Mit dem gestrigen neuen Bewegungs-, zugleich Allzeithoch, wurde der Aufwärtstrend im wichtigsten deutschen Aktienmarktbarometer auf allen wesentlichen Zeitebenen (primär, sekundär & tertiär) als charttechnisch intakt bestätigt. Am Zwischenziel der 12.645 Punkte-Marke (161,8% Fibonacci-Retracement der zuletzt nach oben aufgelösten „Konsolidierungsflagge“) verweilte der DAX somit lediglich einen Handelstag lang, ehe diese im weiteren Verlauf deutlich übertroffen wurde. Dies spricht für einen dynamischen Trendmarkt, gegen den sich Investoren nicht stellen sollten. Derzeit sind allenfalls kurzfristige Atempausen abzuleiten, der Fokus sollte auf einer positiven Trendfortsetzung liegen.

Der deutsche Aktienmarkt (bzw. der europäische insgesamt) weist aktuell eine nach oben gerichtete „relative Stärke“ gegenüber dem US-Markt auf. Darüber hinaus sind noch nicht alle Bären „umgefallen“. Dies lässt sich sowohl an der Put/Call-Ratio als auch den Stimmungsbefragungen (sentix) ablesen (letztere zwar wieder mit Optimismus, aber nicht auf einem extremen Niveau). Im „charttechnisch widerstandsfreien Raum“ kann dem Index mittelfristig zunächst ein Kurspotenzial bis etwa 13.300 Punkte zugeschrieben werden.

1. Widerstand 12.760 / 2. Widerstand 13.300

1. Unterstützung 12.590 / 2. Unterstützung 12.375

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *