DAX: Erneuter Angriff der Bullen oder Rückfall in „Pattsituation“?

Nach erneut schwacher Eröffnung unterschritt der deutsche Blue Chip-Index am gestrigen Morgen nur kurzzeitig die vom „Gap“ (Kurslücke) der letzten Woche offerierte charttechnische Unterstützung um 12.665 Punkte. Recht bald stabilisierte sich dort das Handelsgeschehen. Im weiteren Verlauf traute sich das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer dann sogar wieder über die 12.700 Punkte-Marke, ehe am Nachmittag erneut Verkäufe einsetzten.

Mit dem gestrigen Handelsgeschehen konnte der DAX nach dem Rückschlag am Dienstag ein direktes Durchsacken in Richtung 12.500 Punkte vermeiden. Die „Gap“-Unterstützung bei 12.665 Punkten erfüllte ihren Zweck. Insgesamt sollte von einem erneuten Anlauf zur Oberseite hin und damit von einem Test des letzten Bewegungshochs bei 12.880 Punkten ausgegangen werden. Erst wenn der Index unter seine o.g. „Gap“-Unterstützung fiele, käme im Kursverlauf wieder ein eher seitwärts gerichteter Charakter zum Tragen („Pattsituation“ zwischen Bullen und Bären), und es müsste von einem Test der entsprechenden unteren Begrenzung bei rund 12.500 Punkten ausgegangen werden. Doch selbst in einem solchen Szenario wäre ein weiter positiver Trendverlauf bis zum Hochsommer, wie dieser vom „Dekadenzyklus“ avisiert wird, nicht vom Tisch.

Aus zyklischer Sicht ist die Diskussion um einen Topbildungsprozess zum aktuellen Zeitpunkt verfrüht. Auch das nur moderat optimistische Investorensentiment passt noch nicht zu einem wichtigeren Hochpunkt im Markt. Insofern ist trotz des Momentumverlusts der letzten Handelstage im DAX eine positive Trendfortsetzung weiterhin zu favorisieren. Das nächste „Etappenziel“ auf der Oberseite bildet der Bereich um 13.060 Punkte (161,8%-Fibonacci-Retracement der letzten Konsolidierungsbewegung).

1. Widerstand 12.880 / 2. Widerstand 13.060

1. Unterstützung 12.665 / 2. Unterstützung 12.500

 

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *