DAX: Erneuter Test des Allzeithochs zu erwarten

Nach den überraschenden Ergebnissen der Neuwahlen in Großbritannien, die die Position von Premierministerin Theresa May enorm schwächten und damit die Unsicherheit über die kommenden „Brexit“-Verhandlungen schürten, eröffnete der deutsche Blue Chip-Index am Freitag zunächst recht moderat, nur um dann binnen wenigen Minuten um über 100 Punkte nach oben zu schießen. Dabei schaute der Index sogar wieder über die 12.800 Punkte-Marke.

Nach der erfolgreichen Verteidigung der „Gap“(Lücken-)Unterstützung um 12.665 Punkte am Mittwoch und Donnerstag der vergangenen Handelswoche konnte ein Rückfall in die vorherige Seitwärtsbewegung vermieden werden. Aktuell pirscht sich das wichtigste deutsche Aktienmarktbarometer wieder an sein Allzeithoch vom 2. Juni (12.880 Punkte) heran. Hier ist in Kürze ein erneuter Test zu erwarten. Das Ziel der laufenden Bewegung liegt jedoch nach wie vor jenseits des Allzeithochs bei 13.060 Punkten, was dem 161,8%-Fibonacci-Retracement der letzten Konsolidierungsbewegung von Mitte Mai entspricht (siehe Chart).

Der deutsche Aktienmarkt genießt weiterhin Unterstützung von sentiment-technischer Seite. Die Put/Call-Ratio bei den DAX-Indexoptionen sprang zuletzt wieder an. Bereits kleinere Rückschläge im DAX führen unter den Investoren offenbar zum altbekannten Reflex, sich wieder stärker abzusichern. Von Euphorie sind die hiesigen Marktteilnehmer weit entfernt. Da die Zyklik erst für das Zeitfenster Juli/August einen wichtigen Hochpunkt avisiert, dürfte die Devise bis auf Weiteres lauten „the trend is your friend“.

1. Widerstand 12.880 / 2. Widerstand 13.060

1. Unterstützung 12.665 / 2. Unterstützung 12.500

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *