DAX: Test der 12.375 Punkte-Marke bleibt auf der Agenda

Nach den massiven Abgaben insbesondere am Donnerstag zeigte sich zum Wochenschluss beim deutschen Blue Chip-Index zunächst im Bereich der charttechnischen Unterstützung um 12.375 Punkte der Versuch einer Stabilisierung. Die Unterstützung konnte mit dem Schlusskurs jedoch nicht verteidigt werden, so dass erneut keine durchgreifende Erholungsbewegung gelang. Das Chartbild beim DAX ist damit zumindest im kurzfristigen Bereich als angeschlagen zu bezeichnen.
Mit dem Herausfallen aus dem langfristigen Aufwärtstrendkanal, dem Unterschreiten der charttechnischen Unterstützung um 12.500 Punkte sowie der Unterstützung um 12.375 Punkte hat der DAX in der vergangenen Woche ein deutliches Negativsignal generiert. Dennoch ist es verfrüht, von einer dramatischen Eintrübung zu sprechen. Wichtig für den weiteren Verlauf ist jedoch, dass zum Wochenanfang die ehemalige Unterstützung auf Basis des Bewegungshochs von Anfang April bei 12.375 Punkten recht zügig wieder zurückerobert werden kann. Damit würden sich dann auch mit Blick auf die kurzfristig „überverkaufte“ Situation gute Chancen ergeben, zumindest eine Bewegung in Richtung des Allzeithochs um 12.950 Punkte zu generieren.
Dies würde zugleich auch zum zyklentechnischen Fahrplan passen, der die Herausbildung eines wichtigeren Markthochs zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vorsieht. Zeigen sich dennoch nachhaltige Kurse unter der Unterstützung um 12.375 Punkte würden sich demgegenüber im kurzfristigen Kontext fortgesetzte Kursrisiken bis in den Bereich um 11.940 Punkte ergeben. Darüber hinaus würde sich damit bereits jetzt das Risiko des Übergangs in einen übergeordneten „Topbildungsprozess“ beim DAX markant erhöhen.

1. Widerstand 12.500 / 2. Widerstand 12.950
1. Unterstützung 12.155 / 2. Unterstützung 11.940

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *