Inflationsrate im Euroraum mit wenig Bewegung

Im Juli blieb die Inflationsrate im Euro-Raum nach vorläufigen Berechnungen unverändert bei +1,3 Prozent. In den kommenden Monaten dürfte sich nach unserer Ansicht daran nur wenig ändern, sodass in der Tendenz mit einer nur leichten Aufwärtsbewegung der Inflationsrate mit nur geringen Ausschlägen zu rechnen ist.

Auch in den großen Mitgliedsländern der EWU, die ebenfalls eine Schnellschätzung für den Juli vorgelegt haben, war die Entwicklung der Inflationsrate unspektakulär. Die deutschen Verbraucherpreise legten gemäß der europäisch harmonisierten Berechnungsmethode (HVPI) gegenüber dem Vorjahresmonat um +1,5 Prozent zu. Damit war die Inflationsrate genauso hoch wie im Juni. In Frankreich verharrte die Inflationsrate sogar nur bei +0,8 Prozent und in Italien bei +1,2 Prozent. In Spanien stieg sie leicht von +1,6 auf +1,7 Prozent.

Wie geht es nun weiter? Der Ölpreis, der in den vergangenen Jahren zu gravierenden Ausschlägen der Inflationsrate nach unten und nach oben gesorgt hatte, war in den letzten Monaten relativ stabil und hat sich auch von den politischen Spannungen in den Ölfördergebieten im Nahen Osten kaum beeindrucken lassen. Die Schwankungsbreite lag zuletzt zwischen 44 und 56 US-Dollar. Verglichen mit der Volatilität der Vorjahre war das vergleichsweise wenig. Von dieser Seite rechnen wir daher kaum mit kräftigen Preissprüngen. Auch bei den Nahrungsmittelpreisen hat nach dem witterungsbedingten Teuerungsschub um die Jahreswende 2016/2017 eine Beruhigung eingesetzt. Und die bislang nur moderate Lohnentwicklung im Euro-Raum bietet wenig Spielraum für einen nachfragebedingten Preisschub bei den sonstigen Gütern und Dienstleistungen. Vor diesem Hintergrund dürfte die EWU-Inflationsrate in den kommenden Monaten vom aktuellen Niveau ausgehend nur leicht ansteigen.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 3.31

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *