DAX: Widerstand erneut nicht durchbrochen

Nachdem der deutsche Blue Chip Index bereits zum Wochenbeginn am charttechnischen Widerstandsbereich um 12.320/40 Punkte abgeprallt war, setzte sich gestern zunächst die Tendenz zu Abgaben am Markt weiter durch. Mit einer erneut freundlichen Wall Street zeigte sich dann jedoch am Nachmittag auch ein neues Kaufinteresse von Seiten der europäischen Investoren.

Die neuen Zukäufe fanden dennoch am charttechnischen Widerstandsbereich um 12.320/40 Punkte ein Ende. Unverändert bleibt der mittelfristige Abwärtstrend von Mitte Juni damit intakt. Bereits in der vergangenen Woche deutete der Index an, dass mit der Bestätigung des 161,8%-Fibonacci-Retracements der Erholungsbewegung von Anfang Juli um 12.090 Punkte als Unterstützung gegenwärtig kein „fallendes Messer“ beim DAX besteht. Die Zukäufe sind jedoch weiterhin nur als eine Aufwärtsreaktion zu interpretieren, wodurch eine überdurchschnittlich hohe Wahrscheinlichkeit für eine negative Trendfortsetzung besteht. Hierdurch ergeben sich auch im kurzfristigen Kontext durchaus noch einmal fortgesetzte Kursrückschlagsrisiken bis in den Bereich der 11.940 Punkte-Marke (Reaktionstief vom 20. April) bzw. bis zur 200 Tage-Linie (akt. 11.890 Pkt.).

Um eine weiter gehende Stabilisierung einzuläuten, bedarf es charttechnisch eines nachhaltigen Sprungs über das Tageshoch vom 26. Juli (12.340 Pkt.). Oberhalb dieses Niveaus sorgt die obere Begrenzung des abwärts gerichteten Trendkanals von Mitte Juni bei rund 12.400 Punkten für den nächsten Widerstand und limitiert damit auch nach einem Sprung über die 12.340 Punkte-Marke die weiter gehende Kursfantasie.

1. Widerstand 12.320 / 2. Widerstand 12.500

1. Unterstützung 12.090 / 2. Unterstützung 11.940

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *