DAX: Wichtige Unterstützung befeuert Neuengagements

Nach drei schwachen Handelstagen übernahmen gestern erneut die „Bullen“ das Ruder am deutschen Aktienmarkt. Gleich nach der Etablierung einer Eröffnungslücke bildete sich fast den gesamten Handelstag über ein latenter Nachfrageüberschuss heraus. Ein charttechnischer Befreiungsschlag mit einem Sprung über das letzte Reaktionshoch um 12.320 Punkte gelang jedoch noch nicht.

Zumindest konnte der deutsche Blue Chip-Index seine Chance nutzen und im Bereich der Unterstützungszone um 11.940 Punkte einen erneuten Versuch starten, den seit Ende Juni laufenden mittelfristigen Abwärtstrend zu beenden. Hier zeigt sich das lokale Tief von Ende April und die steigende 200 Tage Linie (aktuell um 11.975 Punkte). Beflügelt werden die Zukäufe darüber hinaus von dem recht negativen kurzfristigen Stimmungsbild der Mehrheit der Marktteilnehmer gegenüber der weiteren Kursentwicklung beim DAX. Einige Investoren scheinen kurzfristig auf dem falschen Fuß erwischt zu werden und müssen sich am Markt zügig umorientieren.

Trotz der deutlichen Zukäufe konnte gestern jedoch kein charttechnischer Befreiungsschlag gelingen. So begrenzt unverändert das letzte Reaktionshoch im laufenden mittelfristigen Abwärtstrend um 12.320 Punkte die weiter gehende Kursfantasie beim DAX. Erst wenn ein nachhaltiger Durchbruch über diese Marke gelingt und damit auch die obere Begrenzung des abwärts gerichteten Trendkanals durchbrochen wird, ist mit einem erneuten Kursimpuls in Richtung des Allzeithochs um 12.950 Punkte zu rechnen. Die Problematik der Etablierung eines übergeordneten „Topbildungsprozesses“ beim DAX wäre selbst in diesem positiven Fall nicht vom Tisch.

1. Widerstand 12.320 / 2. Widerstand 12.675

1. Unterstützung 11.940 / 2. Unterstützung 11.430

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 5.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *