DAX: Verschnaufpause auf hohem Niveau

Gestern eröffnete der deutsche Blue Chip-Index etwas tiefer, die „Kursschwäche“ hielt sich jedoch in engen Grenzen. Es zeigte sich ein klassischer Seitwärtstag, die Handelsspanne war gering. Damit konsolidiert das Aktienmarktbarometer im kurzfristigen Kontext auf hohem Niveau.

Insgesamt befindet sich der DAX nach einem fast 700 Punkte betragenden Kursanstieg binnen rund zwei Handelswochen seit Dienstagnachmittag in einer Verschnaufpause. Größeres Verkaufsinteresse ist dabei nicht zu beobachten, so dass diese als Trend bestätigend interpretiert werden sollte. Generell untermauert ein Mangel an stärkeren Gegenbewegungen ein stabiles Trendverhalten, daher bestehen im aktuellen Fall weitere Kursavancen für den DAX. Aus charttechnischer Sicht stellen sich bis zum Reaktionshoch vom 13. Juli bei 12.675 Punkten keine nennenswerten Widerstände mehr in den Weg. Gemäß einer der wichtigsten Prämissen der technischen Analyse, nämlich dass die Wahrscheinlichkeit auf Fortsetzung eines einmal eingeschlagenen Trends immer höher einzustufen ist als dessen Umkehr, sollte der Index bis zu diesem Ziel weiterlaufen.

Es bleibt jedoch dabei, dass ein darüber hinaus gehendes Aufwärtspotenzial, bspw. bis zum Allzeithoch bei 12.950 Punkten – welches dann oberhalb der 12.675 Punkte-Marke das nächste „technisch logische“ Ziel darstellte – nur schwer abzuleiten ist. Die Aufwärtsbewegung an der Weltleitbörse in New York gestaltet sich zunehmend „ungesund“, es partizipieren immer weniger Einzelwerte an der Hausse. Eine Marktumkehr käme aus zyklischer Sicht insbesondere rund um den nächsten Monatswechsel nicht überraschend.

1. Widerstand 12.675 / 2. Widerstand 12.950

1. Unterstützung 12.475 / 2. Unterstützung 12.320

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *