DAX: Fortgesetzter Verkäuferstreik

Erneut recht freundlich startete der deutsche Blue Chip-Index in die neue Handelswoche. Bereits am frühen Vormittag gelang der Durchbruch über die 13.000 Punkte-Marke. Wie jedoch schon am Freitag zu beobachten gewesen war, zeigte sich im weiteren Handelsverlauf erneut keine Anschlussnachfrage, so dass die ungünstig zu interpretierende „Doji“-Tageskerze vom Freitag (Eröffnung und Schluss in etwa auf demselben Niveau) nicht positiv aufgelöst werden konnte.
Weiterhin stellt sich ein insgesamt umsatzloser und wenig dynamischer Aufwärtstrend beim DAX dar. Auch wenn sich damit eine technisch recht unsaubere Bewegung erkennen lässt, zeigt sich demgegenüber jedoch auch kein merklicher Angebotsüberschuss am Markt. Man kann regelrecht von einem Verkäuferstreik sprechen. Daneben deutet mit Blick auf die Indikatoren der „ADX“ als Trendintensitätsindikator zwar eine intakte positive Trendbewegung an, mit einem Wert von über 40 beschreibt dieser jedoch zugleich eine gewisse positive Trendübertreibung. Die zuletzt von uns immer wieder skizzierten charttechnischen Kursrückschlagsrisiken in Richtung 12.675 bzw. 12.590 Punkte (Reaktionshoch vom 13. Juli und 38,2%-Fibonacci-Retracement der laufenden Rally) bleiben somit zunächst noch auf der Agenda.
Charttechnisch muss dennoch betont werden, dass mit dem Durchbruch über das Juni-Hoch bei 12.950 Punkten und damit der Etablierung eines neuen Investmentkaufsignals zumindest strategisch von einer prozyklischen Fortsetzung der Bewegung ausgegangen werden muss. Das weitere mittelfristige Anschlusspotenzial für die seit Ende August laufende Rally ist auf 13.620 Punkte (161,8%-Fibonacci-Retracement der Juni/August-Korrekturbewegung) zu beziffern. Erst ein Unterschreiten des ehemaligen Allzeithochs um 12.950 Punkte würde diese günstige Implikation wieder relativieren.

1. Widerstand 13.037 / 2. Widerstand 13.620
1. Unterstützung 12.675 / 2. Unterstützung 12.320

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *