DAX: Ausbruch bleibt auf wackeligen Beinen

Nach einer zunächst verhaltenen Eröffnung zeigte der deutsche Blue Chip-Index gestern Vormittag eine recht positive Kursentwicklung. Mit 13.095 Punkten konnte dabei ein neues Allzeithoch herausgebildet werden. Eine positive Trendbeschleunigung gelang jedoch erneut nicht, so dass die gestrige Tageskerze einen ungünstig zu interpretierenden „oberen Schatten“ (Differenz zwischen Tageshoch und –schluss) aufzeigt.
Insgesamt verteidigt der DAX nach dem Überwinden des ehemaligen Allzeithochs vom 20. Juni (12.950 Punkte) die zumindest psychologisch wichtige 13.000 Punkte-Marke. Dennoch entwickelt der Markt oberhalb dieses Niveaus gegenwärtig keine weiter gehende Kursdynamik. Dies passt auch zum sentiment-technischen Gesamtbild. Auf Basis der jüngsten Umfrage etwa von sentix zeigt sich unverändert eine optimistische Haltung gegenüber der weiteren Kursentwicklung. Dieser taktische Optimismus wird zugleich auch noch einmal verstärkt durch eine ausgeprägte Prognosezuversicht der Investoren. Mit Blick auf diese recht positive Stimmungslage am Aktienmarkt dürfte es somit schwierig werden, oberhalb der 13.000 Punkte Marke einen fortgesetzt positiven Trendimpuls zu etablieren.
Die „Bären“ brauchen jedoch weiterhin ein klares charttechnisches Negativsignal. Dieses wäre z. B. gegeben, wenn ein Wiederabtauchen unter das ehemalige Allzeithoch vom 20. Juni (12.950 Pkt.) erfolgt. Erst in diesem Falle kann dann von einer „Bullenfalle“ gesprochen werden, die deutlichere Kursrisiken heraufbeschwören würde. Solange dieses negative Signal nicht erfolgt ist, ist zumindest aus charttechnischer Sicht der Weg frei für weitere Zugewinne. Das nächste Fibonacci-Ziel befindet sich bei 13.620 Punkten (161,8%-Retracement der letzten sekundärzyklischen Korrekturbewegung von Juni bis August).

 

1. Widerstand 13.095 / 2. Widerstand 13.620
1. Unterstützung 12.675 / 2. Unterstützung 12.320

 

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *