DAX: Treten auf der Stelle

Nach den dynamischen Aufwärtstrendimpulsen, die der deutsche Blue Chip-Index noch im September hatte herausbilden können, irrt dieser nun schon seit Anfang Oktober um die 13.000 Punkte Marke herum. Folgerichtig konnten dann auch gestern die am Vormittag eingefahrenen Kursgewinne am Nachmittag erneut nicht verteidigt werden.

Die charttechnische Ausgangssituation beim DAX bleibt damit unverändert. Auf Basis einer kurzfristig deutlich „überkauften“ Situation wurde im laufenden mittelfristigen Aufwärtstrend das wichtige ehemalige Allzeithoch vom 20. Juni um 12.950 Punkte nicht nachhaltig unterschritten. Demgegenüber entwickelte der Markt aktuell jedoch auch oberhalb der zumindest psychologisch wichtigen 13.000 Punkte-Marke keine weiter gehende Kursdynamik. Unter charttechnischen Gesichtspunkten ist dieses eher seitwärts gerichtete Kursgeschehen „nur“ als eine „pull back“-Bewegung an das ehemalige Allzeithoch (12.950 Pkt.) zu interpretieren. Das nächste Fibonacci-Ziel der laufenden aufwärts gerichteten Bewegung befindet sich bei 13.620 Punkten (161,8%-Retracement der letzten sekundärzyklischen Korrekturbewegung von Juni bis August).

Unverändert herrscht dabei im Rahmen der Sentimenttechnik von Seiten der Marktteilnehmer ein gewisser Optimismus vor. Auf Basis der jüngsten Umfrage von sentix zeigt sich zwar eine etwas weniger ausgeprägte optimistische Haltung gegenüber der weiteren Kursentwicklung im DAX, jedoch stellt sich mit Blick auf den Optionshandel an der Eurex eine recht extreme Situation dar. Unter Berücksichtigung der aktuellen Standardabweichung deutet die am Markt gegenwärtig „gekaufte“ und damit erwartete zukünftige Volatilität (auf Basis des VDAX) eine gewisse Gelassenheit gegenüber fallenden Kursen am Aktienmarkt an. Ähnliche Niveaus in der Vergangenheit führten recht häufig zumindest zu lokalen Hochpunkten am Markt. Gelingt es dem DAX somit im weiteren Verlauf nicht, das 12.950 Punkte-Niveau nachhaltig zu verteidigen, wäre weiterhin recht zügig die Interpretation in Richtung einer „Bullenfalle“ gerechtfertigt.

1. Widerstand 13.095 / 2. Widerstand 13.620

1. Unterstützung 12.675 / 2. Unterstützung 12.320

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *