DAX: Ehemaliges Allzeithoch auf dem Prüfstand

Wie bereits in den Handelstagen zuvor, pendelte der deutsche Blue Chip-Index auch gestern zunächst wieder lustlos um die 13.000 Punkte-Marke herum. Nachdem der Vormittag noch von einem Versuch auf der Oberseite geprägt war, dominierten am Nachmittag die Verkäufer das Handelsgeschehen. Mit dem Unterschreiten des Tagestiefs vom Dienstag (12.983 Pkt.), der einen sog. „Inside Day“ dargestellt hatte (Handelsspanne verbleibt innerhalb der Vortagsspanne), wurde zumindest ein Warnsignal an die Bullen ausgesandt.

Nachdem sich in den vergangenen drei Wochen durch das „Auf-der-Stelle-Treten“ des DAX unter immer kleiner werdenden Kursausschlägen ein gewisser Spannungsbogen aufgebaut hatte, ist mit der gestrigen Negativentwicklung bereits eine kleine „Entladung“ auf der Unterseite erfolgt. Bevor jedoch die 12.950 Punkte-Marke (ehemaliges Allzeithoch vom 20. Juni) nicht nachhaltig unterschritten ist, ist es für die Bären zum Jubeln noch zu früh. Man konnte auch gestern wieder erkennen, dass diese Marke hart umkämpft bleibt. Erst wenn die Bullen an dieser Stelle keine Gegenwehr mehr leisten können, rückt ein Rücksetzer in Richtung 12.675/25 Punkte auf die Agenda.

Die Alternative eines weiter steigenden DAX ist zwar nicht gänzlich vom Tisch. Doch Schützenhilfe aus den USA sollte nicht mehr erwartet werden: Der Anstieg bei den Wall Street-Pendants ist technisch „übertrieben“ und daher äußerst ungesund. Außerdem sind dort in einem von Euphorie geprägten Stimmungsumfeld erste Erschöpfungstendenzen auszumachen. Daher wäre ein weiterer Durchmarsch im DAX bis 13.620 Punkte wohl nur möglich, wenn die EZB heute eine völlig unerwartete positive Überraschung bringt. Insgesamt konzentrieren wir uns zunächst auf ein fortgesetztes Konsolidierungsszenario.

1. Widerstand 13.095 / 2. Widerstand 13.620

1. Unterstützung 12.910 / 2. Unterstützung 12.675

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 5.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *