DAX: Lackmustest für August-Aufwärtstrendkanal

Nach den ersten deutlicheren Gewinnmitnahmen am Dienstag, der die bis dahin längste schwarze Tageskerze im DAX seit Beginn der Rally Ende August hervorgebracht hat, zeigte sich im weiteren Verlauf ein fortgesetzter Angebotsüberschuss. Dieser hielt auch gestern an. Der Index fiel dabei bis auf ein Niveau von 13.175 Zählern zurück. Die Kursverluste waren so deutlich, dass die schwarze Tageskerze diejenige vom Dienstag in den Schatten stellte.

Auch wenn der deutsche Blue Chip-Index wieder einmal eine Gewinnmitnahmephase zu überstehen hat, so sind die Abgaben der letzten Handelstage im Hinblick auf den übergeordneten Aufwärtstrend noch nicht als dramatisch zu bewerten. Auch dynamische Trends bilden jeweils keine „Einbahnstraße“, sondern sind Verschnaufpausen unterworfen. Mit dem gestrigen Unterschreiten der Lücken-Unterstützung vom 30. Oktober / 1. November um 13.255 Punkte hat der Index allerdings eine erste wichtige charttechnische Marke preisgegeben. Nach deren Bruch sind die Bullen nun gefordert, die August-Aufwärtstrendlinie bzw. die untere Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrendkanals zu verteidigen, die aktuell etwa im Bereich des gestrigen Tagestiefs (13.175 Pkt.) verläuft. Die Chancen dafür stehen gar nicht einmal schlecht, denn der Index ist bereits wieder „überverkauft“ (siehe „Projection Oscillator“ im Chart). Im gestrigen Späthandel an der Wall Street zeigte sich zudem erneut ein intaktes „buy-the-dips“-Verhalten.

Auch wenn die sich ausweitenden Gewinnmitnahmen zunächst einmal „bedrohlich“ wirken, kann aktuell lediglich eine erste Schwäche im DAX, aber noch keine echte Eintrübung konstatiert werden. Auf dieser Basis lässt sich nach wie vor ein weiter gehendes Anschlusspotenzial bis 13.620 Punkte (161,8%-Fibonacci-Retracement der letzten sekundärzyklischen Korrekturbewegung von Juni bis August) ableiten.

1. Widerstand 13.525 / 2. Widerstand 13.620

1. Unterstützung 13.095 / 2. Unterstützung 12.890

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *