EZB: Trotz Wachstumserholung bleibt Inflation unter Ziel

Die europäischen Währungshüter haben im Rahmen der heutigen Ratssitzung keine Veränderungen am eingeschlagenen geldpolitischen Kurs beschlossen. Trotz einer deutlich an Schwung gewinnenden europäischen Konjunktur betont Notenbankchef Draghi weiterhin die Notwendigkeit eines umfassenden geldpolitischen Stimulus. Daher wird die Notenbank ihr Anleiheankaufprogramm bis zumindest September 2018 weiter fortsetzen. Die Halbierung des monatlichen Anleiheankaufvolumens ab Anfang des kommenden Jahres wurde bereits im Zuge der Oktober-Ratssitzung beschlossen. Marktseitige Spekulationen auf eine mögliche Modifikation der Forward-Guidance haben sich nicht bestätigt. Weiterhin wollen die Währungshüter zunächst die Netto-Anleiheankäufe beenden, bevor eine mögliche Zinserhöhung auf der Agenda steht.

Die wachsende konjunkturelle Zuversicht der EZB spiegelt sich in den deutlich nach oben revidierten BIP-Projektionen wider. Die umfangreichsten Anpassungen wurden hierbei für das Jahr 2018 vorgenommen. Die Stabsprojektionen deuten nunmehr auf ein BIP-Plus von 2,3% hin, nachdem bislang lediglich von einem Zuwachs von 1,8% ausgegangen worden war. Der Ausblick für die Inflation wurde weniger umfangreich angepasst. Hervorzuheben ist allerdings, dass die Notenbank auch mit Blick auf den Zeithorizont 2020 nicht davon ausgeht, das selbstgesteckte Inflationsziel zu erreichen. Dies unterstreicht unter anderem die Einschätzung Draghis, wonach weiterhin eine umfangreiche Unterstützung von Seiten der Geldpolitik notwendig ist.

Die heutige Ratssitzung hat keine Überraschungen bereitgehalten. Trotz einer voranschreitenden Konjunkturerholung hält die Notenbank an ihrem expansiven geldpolitischen Kurs fest, da die Inflation weiterhin deutlich unterhalb des Zielwertes verharrt. Eine Straffung der Geldpolitik ist gegenwärtig nicht absehbar.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.43

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *