Crowdfunding als Einlagen- und Kreditersatz?

Unter dem Sammelbegriff „Crowdfunding“ gibt es zahlreiche Internet-Plattformen, die Geldgeber mit Menschen oder Unternehmen zusammenbringen, die Kapitalbedarf bzw. Projektideen haben. In der Summe weist der Markt anhaltendes und phasenweise sehr hohes Wachstum auf. Allerdings ist eine gespaltene Marktentwicklung zu beobachten: Während in der Anfangsphase insbesondere Unternehmensfinanzierungen im Vordergrund standen, haben in den letzten Jahren verstärkt Immobilienprojekte an Bedeutung gewonnen.

Trotz hoher Zuwächse bleibt Crowdfunding in Deutschland ein Markt, der bisher nur kleine Nischen erobern konnte. Insbesondere die Entwicklung im Crowdinvesting und Crowdlending für Unternehmen hat enttäuscht. Das geringe Marktvolumen, das bisher erreicht wurde, liegt u.a. an den gesetzlichen Rahmenbedingungen, die Crowdfunding aus Verbraucherschutzgründen enge Grenzen setzen. Hinzu kommen teils erhöhte Risiken, die Anleger abschrecken, sowie mangelndes Interesse des Mittelstandes.

Der Markt dürfte tendenziell weiterwachsen und sich dauerhaft Nischen im Finanzierungskreislauf erobern. Durch rechtliche Rahmenbedingungen, die den Anlegerschutz sowie die Wettbewerbsneutralität sicherstellen, bleiben die Wachstumsperspektiven jedoch stark auf kleinteilige Geschäfte begrenzt. Ein vollwertiger Ersatz für das Einlagen- und Kreditgeschäft der Banken ist Crowdfunding nicht. Es kann sich jedoch zur sinnvollen Ergänzung traditioneller Finanzierungsformen entwickeln. Das gilt für innovative Projekte, Start-Ups und andere Finanzierungssituationen, vor denen Banken und andere Finanzdienstleister aufgrund von fehlendem Know How, hohen Kosten oder schwer kalkulierbarer Risiken zurückschrecken. Den Risiken müssen sich die Anleger, die Crowdfunding-Mittel bereitstellen, jedoch bewusst sein. Die regulatorische Begrenzung und das Aufzeigen von Risiken dienen nicht nur dem Verbraucherschutz, sondern tragen auch zum Schutz des Crowdfunding-Marktes vor Fehlentwicklungen bei.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 3.44

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *