Bank Lending Survey: Optimismus europäischer Banken schwindet, Vorsicht wächst

Wie aus der aktuellen Befragung der Europäischen Zentralbank zum Kreditgeschäft der Banken (BLS) hervorgeht, bleiben sie im Euroraum für die Kreditnachfrage in den nächsten Monaten optimistisch. Sowohl für Unternehmens- als auch für die privaten Wohnungsbaukredite erwarten die befragten Institute mehrheitlich eine steigende Nachfrage. Allerdings sinkt die Zahl der Optimisten immer mehr. Bei den Firmenkundenkrediten findet sich nur noch eine knappe Mehrheit, die an eine wachsende Nachfrage glaubt.

Gleichzeitig werden die Banken vorsichtiger bei der Kreditvergabe. Überwogen im Herbst 2018 noch die Absichten, die Kreditrichtlinien zu lockern, findet sich jetzt in beiden Kundensegmenten eine marginale Mehrheit, die ihre Richtlinien für die Vergabe in den nächsten Monaten verschärfen möchte.

Auch bei deutschen Banken schwindet der Optimismus im Hinblick auf die Kreditnachfrage, und die Vorsicht wächst. Damit spiegeln die Ergebnisse der Befragung die Eintrübung der konjunkturellen Perspektiven in den letzten Monaten wider. Gleichzeitig bekräftigen sie uns in unserer Einschätzung, dass der europäische und vor allem der deutsche Kreditmarkt in diesem Jahr weiter wachsen, das Wachstumstempo jedoch nachlassen wird.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.00

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *