Nächste EZB Ratssitzung – was kann man erwarten

In der kommenden Woche beraten die europäischen Währungshüter turnusgemäß über die Angemessenheit der Geldpolitik. Da die EZB-Vertreter bereits im Rahmen der März-Ratssitzung die geldpolitischen Weichen adjustiert haben (Forward Guidance / TLTRO III), rechnen wir zu dieser Zusammenkunft mit keinen richtungsweisenden Entscheidungen. Leider ist auch davon auszugehen, dass sich die EZB hinsichtlich der noch ausstehenden Details zu den neuen TLTRO III-Operationen weiter bedeckt halten wird. Spätestens im Rahmen der an die Ratssitzung anschließenden Pressekonferenz dürften die gegenwärtigen Marktspekulationen über die Einführung eines abgestuften Einlagesatzes zur Sprache kommen. Über dieses Thema wird am Finanzmarkt und auch in der EZB kontrovers debattiert. Als problematisch erachten wir in diesem Zusammen-hang unter anderem, dass die EZB durch einen gestaffelten Einlagesatz widersprüchli-che Signale aussenden würde. Während die Forward Guidance derzeit auf ein unverändertes Leitzinsniveau hindeutet, nährt die Debatte um einen abgestuften Einlagesatz Zinssenkungsfantasien. Daher stehen wir dem Vorhaben grundsätzlich skeptisch gegenüber.

Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Aktuelle durchschnittliche Bewertung des Artikels: 3.50

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *