Banken

Übernahmespekulationen bei der Commerzbank wohl verfrüht

Seit mehreren Jahren halten sich Übernahmespekulationen um die Commerzbank. Diese haben sich zuletzt wieder merklich verstärkt. Begünstigt hat dies der Einstieg von Cerberus bei Commerzbank und Deutscher Bank, der auch für einen Anstieg des Aktienkurses gesorgt hat. Doch wie wahrscheinlich ist eine schnelle Fusion oder Übernahme der Commerzbank? Die Gründe, die gegen eine Übernahme der Commerzbank oder eine Fusion mit der Commerzbank sprechen sind vielfältig. Sie reichen von Restriktionen beim Transfer von Kundeneinlagen und Eigenkapital innerhalb von Europa, Unsicherheit über zukünftige Regulierung bis zu möglichem Widerstand der Politik bei einem Verkauf eines für den deutschen Mittelstand wichtigen Finanzintermediärs ins Ausland. Ferner ist zu beachten, eine Übernahme oder Fusion wäre zunächst mit dem Erwerb der Anteile, die derzeit von der FMSA gehalten werden, verbunden. Dieser Kauf müsste finanziert werden. Dabei könnten die beteiligten Institute nicht auf die Hilfe der EZB zählen. Insgesamt erscheint mir eine Übernahme der Commerzbank oder eine Fusion…

Herausforderungen überall

Die Banken müssen gegenwärtig besonders viele Herausforderungen gleichzeitig bewältigen. Deshalb trifft es sie an der Börse besonders hart. In den letzten Wochen sind Bankenaktien auf breiter Front unter Druck gekommen. Seit Jahresbeginn fiel der Index der europäischen Banken um 20 Prozent. Die Aktien des Stoxx 600 gingen dagegen nur um 10 Prozent zurück. Nicht nur die Aktien der Banken haben deutlich an Wert verloren, auch deren Anleihen und hier insbesondere die nachrangigen Anleihen gaben nach. Entsprechend stiegen deren Renditen. Die Gründe für diesen Einbruch sind überaus vielfältig. Unter anderem: Abschwächung des Weltwirtschaftswachtums, Nachlassen des Wachstums in China und in den Schwellenländern, längerfristig anhaltendes Niedrigzinsniveau, Öl-Preisrückgang, steigende Ungleichheit, Probleme im High-Yield-Anleihenmarkt (USA) und die hohe Schuldenstände weltweit. Ein Großteil dieser Gründe spielt sich natürlich auch in der Entwicklung des gesamten Marktes wieder. Aber die Performance des Banksektors ist deutlich negativer als die Performance des Gesamtmarktes. Dies ist ein wichtiges Indiz dafür,…